Psycho Siri

Ich habe schon lange nicht mehr so ein gut gemachtes Video gesehen, welches Ihr weiter unten sehen könnt. Vor allem könnt Ihr sehen, dass man mit Siri nicht spaßen sollte. Das ganze Chaos fing an, als Andrew von einem Verkauf gesprochen hat, was Siri nicht passt. Aber schaut Euch das Video selber an.
Continue reading Psycho Siri

Reckless Racing 2 ist endlich da

Polarbit hat nun endlich die zweite Version von Reckless Racing in den AppStore gestellt und kam somit den vielen Wünschen der Spieler nach, denn diese forderten einen zweiten Teil.
Reckless Racing ist mit das beliebteste iOS Spiel und ist nun auch als Universal-Applikation verfügbar, wobei es sogar Abwärtskompatibel ist und iPhone 3GS Benutzer dieses geniale Spiel auch „zocken“ können.
Continue reading Reckless Racing 2 ist endlich da

Siri auf dem iPhone4 – deutscher Server

Auf meinem privaten Blog habe ich heute ein ausführliches Tutorial erstellt, wie auch Ihr die Siri Funktion auf Eurem iPhone4 nutzen könnt.

Jedoch sind auf dem Server alle Slots belegt, so dass ab März wieder mit freien Plätzen zu rechnen ist. Auch sollen neue Funktionen hinzugefügt, jedoch habe ich darüber noch keine Informationen, was damit genau gemeint ist.
Continue reading Siri auf dem iPhone4 – deutscher Server

Dieses iPad 2 Spiel wird nur durch Kopfbewegungen gesteuert!

Das iPad 2 ist mit einer Frontkamera ausgestattet. Das muss sich doch nutzen lassen – und zwar nicht nur für Videotelefonate. Die nudge GmbH aus Hamburg stellt aus diesem Grund mit Bash’em das weltweit wohl erste Spiel exklusiv für das iPad 2 vor, das sich allein über Kopfbewegungen steuern lässt. Der Spieler muss sein iPad in einer dunklen Gasse vor fiesen Gestalten beschützen – und teilt nach Herzenslust Kopfnüsse aus.

Kurz zusammengefasst:
– Bash’em ist erschienen
– Spiele-App nur für das neue iPad 2
– Von den Entwicklern der Ausbilder Schmidt App
– Spielidee: Mit Kopfnüssen gegen Diebe kämpfen
– Steuerung der App nur über Kopfbewegungen
– Game Center Support (Leaderboard)
– Preis: 1,59 Euro
– Link: http://www.go-nudge.com

Da ist der Anwender aber froh: Eben hat er eins der seltenen iPad-2-Exemplare erstanden. Dummerweise führt der Heimweg durch finstere Gassen und schlecht beleuchtete Hinterhöfe. Hier warten einige finstere Gesellen auf eine gute Gelegenheit, ahnungslosen Passanten das Geld abzunehmen. Und ein iPad 2 ist ja fast noch besser als Geld. Im Spiel Bash’em geht es darum, das iPad nicht wieder herzugeben. Stattdessen kassieren die Ganoven vom wehrhaften Anwender eine Kopfnuss nach der anderen.

Jörg Salamon von der Hamburger nudge GmbH, die auch bereits die Ausbilder Schmidt App realisiert hat: „Unser Anliegen war es, mit Bash’em eine der allerersten Apps speziell für das iPad 2 vorzulegen, die die neue Frontkamera des Gerätes nutzt. So haben wir ein Spiel entwickelt, das keine Fingerabdrücke mehr auf dem Display hinterlässt. Das Spiel lässt sich komplett durch Kopfbewegungen steuern – eine Weltneuheit. Nur das Menü wird noch mit den Fingern bedient.“

Um Bash’em zu spielen, nimmt man das iPad 2 in die ausgestreckten Hände und hält es sich schräg vor die Brust. Der Spieler schaut dabei frontal in die Kamera hinein. Im Spiel lässt sich nun ein Fadenkreuz steuern. Dazu bewegt man einfach seinen Kopf nach links, nach rechts, nach oben oder nach unten. Auf diese Weise lassen sich die bösen Buben im Spiel genau anvisieren.

Wer bei platziertem Fadenkreuz nun eine Kopfnuss in die Luft vollführt, haut auch seinen Gegner im Spiel um. In Bash’em geht es darum, möglichst schnell alle Unterweltler in den dunklen Gassen k.o. zu hauen. Auf diese Weise bleibt das iPad 2 im eigenen Besitz. Bash’em ist Game-Center-kompatibel und verwaltet hier die Leaderboards.

Jörg Salamon: „Auch wenn es in den Gassen des Spiels recht dunkel ist: Beim Spielen benötigt man Gegenlicht, damit die Kamera das eigene Gesicht klar erkennen kann.“

Homepage: http://www.go-nudge.com

http://www.youtube.com/watch?v=Pg58AAlNO2Y

[appext 427637265]