Review: HyperMac Micro Akku für iDevices

Heute möchte ich euch einen zusätlichen Akku für iDevices und andere Geräte vorstellen. Mein Dank geht hier an iWorkCase für die Bereitstellung des Testprodukts. Getestet habe ich den Akku am iPad 1, bei anderen Geräten sind die Laufzeiten natürlich anders.

Technische Daten:

Kapazität: 3600mAh Lithium-Ionnen Akku
Maße: 99 x 69 x 16 mm
Gewicht: 134 g
Ladezeit Laut Hersteller: bis zu 5 Stunden

Handhabung:

Klar sollte jedem Nutzer sein, dass ein solcher Akku nur dann sinnvoll eingesetzt werden kann, wenn er auch geladen ist. Der erste Ladevorgang hat bei meinem Akku ca. 2-3 Stunden gedauert. Zum Aufladen des Micro wird er entweder direkt an das original Apple Netzteil oder einen USB Anschluss eines Computers angeschlossen. Während der Ladezeit kann man erkennen das die LED´s immer nacheinander leuchten, ist der Akku aufgeladen leuchtet die LED grün. Bock auf Party Poker ?

Ich habe die Laufzeit des Akkus am iPad natürlich getestet. Surft man während des Ladens im Internet und spielt dabei auch ein wenig lädt der Akku in ca. 1 Stunde und 20Minuten ca. 30% auf. Jetzt werden sich vielleicht einige fragen, wieso er nur ca. 1,5 Stunden lädt, wo doch oben was von 5 Stunden steht. Mit den 30% die der Akku aufgeladen hat, kann man aber weiter surfen, spielen ect., so kommt man dann auf eine ordentliche Zeit. Laut Hersteller kann man den Akku bis zu 1000 mal aufladen. Was mir negativ aufgefallen ist, ist dass der Akku nach ca. 1 Stunde sehr heiß wird.

Ein Vorteil vom HyperMac Micro ist, dass er nicht nur mit dem iPad kompatibel ist, sondern mit allen USB Geräten. So kann man z.B. auch einen MP3 Player, eine Kamera oder ein anderes Gerät am Akku anschließen.

Information:HyperMac wird HyperJuice. Nach einer Verhandlung mit Apple wird die Marke HyperMac in HyperJuice umbenannt, an den Akkus wird sich nichts ändern.Daher kann es gut sein dass auf den Akkus die iWorkCase zukünftig ausliefertvHyperJuice steht.

Wozu braucht man solch einen Akku?:

Der Akku ist vor allem wenn man unterwegs ist sehr sinnvoll, denn nicht immer ist eine Steckdose in der Nähe. Aber bei mir findet er auch Zuhause verwendet, denn wenn man mal eine Runde spielen möchte und der Strom ist weg, ärgert man sich meistens, dass passiert mit diesem Akku nicht mehr.

Bilder:

Bewertung:

Durch das geringe Eigengewicht von nicht mal 134g und der recht handlichen Größe dürfte die Mitnahme eines solchen – natürlich aufgeladenen – Akkus selbst in Handtaschen kein größeres Problem darstellen. Wichtig ist halt nur darauf zu achten, dass der Akku dann auch immer aufgeladen ist. Denn wenn ich vergesse das Teil aufzuladen, dann nützt mir auch der beste Zusatzakku nichts… Der einzigste negative Punkt ist, dass der Akku sehr heiß wird.

Aufgrund der kompakten Größe und vor allem der genialen Idee wegen vergebe ich hier 5 von 5 Punkten und natürlich eine absolute Kaufempfehlung.

positivpositivpositivpositiv

Preis:

Der Akku kann hier im Onlineshop von iWorkCase für 59€ zzgl. MwSt bestellt werden. Ihr findet bei iWorkCase.com auch viele anderen Akkus für alle möglichen Geräte, einfach mal anschauen :)

Dieses iPad 2 Spiel wird nur durch Kopfbewegungen gesteuert!

Das iPad 2 ist mit einer Frontkamera ausgestattet. Das muss sich doch nutzen lassen – und zwar nicht nur für Videotelefonate. Die nudge GmbH aus Hamburg stellt aus diesem Grund mit Bash’em das weltweit wohl erste Spiel exklusiv für das iPad 2 vor, das sich allein über Kopfbewegungen steuern lässt. Der Spieler muss sein iPad in einer dunklen Gasse vor fiesen Gestalten beschützen – und teilt nach Herzenslust Kopfnüsse aus.

Kurz zusammengefasst:
– Bash’em ist erschienen
– Spiele-App nur für das neue iPad 2
– Von den Entwicklern der Ausbilder Schmidt App
– Spielidee: Mit Kopfnüssen gegen Diebe kämpfen
– Steuerung der App nur über Kopfbewegungen
– Game Center Support (Leaderboard)
– Preis: 1,59 Euro
– Link: http://www.go-nudge.com

Da ist der Anwender aber froh: Eben hat er eins der seltenen iPad-2-Exemplare erstanden. Dummerweise führt der Heimweg durch finstere Gassen und schlecht beleuchtete Hinterhöfe. Hier warten einige finstere Gesellen auf eine gute Gelegenheit, ahnungslosen Passanten das Geld abzunehmen. Und ein iPad 2 ist ja fast noch besser als Geld. Im Spiel Bash’em geht es darum, das iPad nicht wieder herzugeben. Stattdessen kassieren die Ganoven vom wehrhaften Anwender eine Kopfnuss nach der anderen.

Jörg Salamon von der Hamburger nudge GmbH, die auch bereits die Ausbilder Schmidt App realisiert hat: „Unser Anliegen war es, mit Bash’em eine der allerersten Apps speziell für das iPad 2 vorzulegen, die die neue Frontkamera des Gerätes nutzt. So haben wir ein Spiel entwickelt, das keine Fingerabdrücke mehr auf dem Display hinterlässt. Das Spiel lässt sich komplett durch Kopfbewegungen steuern – eine Weltneuheit. Nur das Menü wird noch mit den Fingern bedient.“

Um Bash’em zu spielen, nimmt man das iPad 2 in die ausgestreckten Hände und hält es sich schräg vor die Brust. Der Spieler schaut dabei frontal in die Kamera hinein. Im Spiel lässt sich nun ein Fadenkreuz steuern. Dazu bewegt man einfach seinen Kopf nach links, nach rechts, nach oben oder nach unten. Auf diese Weise lassen sich die bösen Buben im Spiel genau anvisieren.

Wer bei platziertem Fadenkreuz nun eine Kopfnuss in die Luft vollführt, haut auch seinen Gegner im Spiel um. In Bash’em geht es darum, möglichst schnell alle Unterweltler in den dunklen Gassen k.o. zu hauen. Auf diese Weise bleibt das iPad 2 im eigenen Besitz. Bash’em ist Game-Center-kompatibel und verwaltet hier die Leaderboards.

Jörg Salamon: „Auch wenn es in den Gassen des Spiels recht dunkel ist: Beim Spielen benötigt man Gegenlicht, damit die Kamera das eigene Gesicht klar erkennen kann.“

Homepage: http://www.go-nudge.com

http://www.youtube.com/watch?v=Pg58AAlNO2Y

[appext 427637265]

Cydia 1.1.0 von Saurik erschienen

Bereits gestern wurde von Saurik ein neues Update für Cydia zur Verfügung gestellt, welches einen großen Sprung gemacht hat. Folgende Punkte wurden gefixt bzw. neu dazu programmiert.

  • schnelleres Laden inkl. dem Loading Changes Dialog (Meta-Daten der Pakete können lokal gespeichert werden)
  • deutlich geringere Belastung des Arbeitspeichers
  • verbesserte Such-Mechanismen durch einen neuen Such-Algorithmus
  • besseres Management von beschädigten Repositories (fehlerhafte Quellen sollen Cydia nicht mehr lahm legen können)
  • Mobile Substrate, operate Activator, libstatusbar und SimulatedKeyEvents können laufen während Cydia aktiv ist

Die Bewertungsfunktion wurde von Saurik nicht eingebaut, da viele Entwickler mit dem Ausstieg gedroht haben und die Testphase recht negativ verlaufen ist. Klar, denn wenn die Applikationen schlecht bewertet werden, ist es ein Rückschlag für die Entwickler.

Englisch lernen mit Kreuzworträtseln: Jourist Verlag mit neuer Universal-App für iPad und iPhone!

Der Jourist Verlag hat mit seinen zahlreichen Apps eins ganz sicher schon bewiesen – Sprachkompetenz. Trotz vieler Angebote greifen aber noch zu wenig Schüler und Studenten zum iPhone, iPod touch oder iPad, wenn’s ums leidige Vokabellernen geht. Die neue Universal-App „Englisch lernen mit Kreuzworträtseln“ sorgt für mehr Spaß beim Pauken. Hier stehen über 3.000 englische Vokabeln zur Verfügung, die beim Lösen von über 1.000 Kreuzworträtseln zum Einsatz kommen.

Kurz zusammengefasst:
– „Englisch lernen mit Kreuzworträtseln“ ist erschienen
– Universal-App für iPhone, iPod touch und iPad
– 3.000 englische Vokabeln mit an Bord
– Alle Vokabeln von Muttersprachlern vertont
– Über 1.000 Rätsel unterschiedlicher Größe
– Hilfestellung vom Programm, wenn’s nicht weitergeht
– Preis: 4,99 Euro
– Link: http://iphone.jourist.info

Vokabeln lernen muss sein, ist aber meist langweilig. Der Jourist Verlag hat sich überlegt, wie sich das ändern lässt und sorgt nun für mehr Spaß beim Lernen. Das wohl einzigartige Lernprogramm, das dem hauseigenen Brainstorming entsprungen ist, nennt sich „Englisch lernen mit Kreuzworträtseln“. Es steht als Universal-App für das iPhone, den iPod touch und das iPad zur Verfügung.

Die Idee hinter der App ist schnell erklärt: Die App generiert über 1.000 Kreuzworträtsel in verschiedenen Größen. In das Rätsel sind deutsche Begriffe eingebettet, die der Lernende nun ins Englische übersetzen soll. Dabei kommen über 3.000 englische Begriffe aus dem Grundwortschatz zum Einsatz. Diese Wörter sollte der Anwender bereits kennen und demnach – über die eingeblendete virtuelle Tastatur – direkt in das Schwedengitter einfügen können. Eine grüne Hintergrundfarbe in einem Kästchen zeigt auf, dass die Eingabe richtig war.

Hilfestellung beim Vokabel-Kreuzworträtsel
Lernen beim Knobeln: „Englisch lernen mit Kreuzworträtseln“ gibt dem Lernenden jederzeit Hilfestellung. So spielt die App passend zu einer angetippten englischen Vokabel eine Tonaufnahme ab, die aufzeigt, wie das Wort korrekt ausgesprochen wird. Und wer bei einer Übersetzung partout nicht weiterweiß, kann das Programm um Hilfe bitten. In diesem Fall deckt die App einzelne Buchstaben oder gleich ganze Wörter auf.

Im iPhone 4 wird die Retina-Auflösung unterstützt. Auf dem iPad lassen sich die Rätsel im Hochkant- ebenso wie im Quermodus lösen. Die Benutzeroberfläche ist komplett in Deutsch gehalten. Alle Inhalte inklusive Vokabeln, Rätsel und Sprachsequenzen liegen der App bereits von Hause aus bei und müssen nicht aus dem Internet nachgeladen werden. So kann die App auch ohne Internet-Verbindung genutzt werden.

Dmitrij Zering vom Jourist Verlags GmbH: „Wir werden unsere Kreuzworträtsel-Reihe zügig ausbauen und die Apps auch in Kombination mit anderen Sprachen anbieten.“

Homepage für iPhone-Produkte: http://iphone.jourist.info/

[appext 422043853]

Kommunikation mit Charakter: Mit den Headsets von Creative macht Chatten jetzt dreifach Spaß

Zum Jahresbeginn sorgt Creative Technology Ltd., weltweit führender Anbieter von Digital Entertainment Produkten, mit den neuen Kommunikations-Headsets der ChatMax-Serie für die richtige Verbindung. Charakteristisch für die drei Modelle ChatMax HS-720,
ChatMax HS-620 und ChatMax HS-420 sind neueste Technologien zur Unterdrückung störender Umgebungsgeräusche sowie eine glasklare Verständigung und höchster Tragekomfort. Lange Konferenzen lassen sich mit der Creative ChatMax-Serie ebenso einfach wie bequem führen und nervende Druckstellen gehören der Vergangenheit an.

Anspruchsvolle Nutzer, die häufig und lange über Internet-Plattformen wie Skype kommunizieren, legen höchsten Wert auf Komfort und präzise Sprachübertragung. Die passenden Headstes für diese Ansprüche liefert Creative mit seiner neuen ChatMax-Reihe, die durch hochwertige Verarbeitung und innovative Details überzeugt. Die mit klangoptimierenden Treibern ausgestatteten Headsets sind in drei unterschiedlichen Modellvarianten erhältlich und bieten für jeden Einsatzzweck und je nach persönlichem Geschmack das perfekte Produkt.

ChatMax HS-720: Die digitale Verbindung
Einstecken und sofort loslegen – dank Plug&Play-Unterstützung geht die Installation des USB-Headsets ChatMax HS-720 ohne lästiges Aufspielen von Software oder Treibern vonstatten. So ist das Headset schnell einsatzfähig und bietet in den Gesprächspausen die Möglichkeit, in die phantastischen Klangwelten angesagter Games oder Soundtracks abzutauchen. Für ausgewogenen und voluminösen Sound sorgen dabei die leistungsstarken 30-mm-Neodym-Treiber. Zurück in der Telefonkonferenz ermöglicht das flexibel verstellbare, geräuschunterdrückende Mikrofon eine klare Verständigung ohne Störungen. Trotz seiner umfangreichen Ausstattung ist das ChatMax
HS-720 ein echtes Leichtgewicht und bringt weniger als 140 Gramm auf die Waage. Dank hervorragender Polsterung an Kopfband und Ohrmuscheln sitzt es angenehm und sicher, ohne störende Druckstellen zu verursachen. Komfortabel gestaltet sich auch die Lautstärkeregelung, die sich über den im Kabel integrierten Regler in Sekundenschnelle anpassen lässt.

ChatMax HS-620: Multitalent für Chats, Games und Musik
Perfekten Klang bei sämtlichen Voice- und Audioeinsätzen garantiert das ChatMax HS-620. Die samtbezogenen, großformatigen ohrumschließenden Muscheln mit großen 40-Millimeter-Neodymtreibern sichern einen besonders hohen Tragekomfort sowie eine optimale Abschirmung gegenüber Umgebungsgeräuschen. Das flexible Mikrofon lässt sich leicht auf jeden Nutzer einstellen und verfügt über eine Funktion zur Geräuschunterdrückung. Störender Umgebungslärm wird so zuverlässig gefiltert ohne die Sprachverständigung zu stören. Und das ChatMax HS-620 kann noch mehr: Einfach das Mikrofon abnehmen und im Handumdrehen wird aus dem Kommunikations-Headset ein leistungsstarker Kopfhörer für den Musik- und Filmgenuss. Die klangoptimierten Treiber unterstützen ein lebendiges und voluminöses Klangerlebnis mit ausgewogenen Frequenzen. Abgerundet wird die umfangreiche Ausstattung durch den in die Kabelfernbedienung integrierten Lautstärkeregler mit Stummschalter für das Mikrofon. Dank des praktischen Clips lässt sich die Kabelfernbedienung leicht an der Kleidung befestigen. So bleiben alle Einstellmöglichkeiten stets in Reichweite und lästiger Kabelsalat gehört der Vergangenheit an.

ChatMax HS-420: Das Headset für Aktive
Viel zu schade für den Dienst am Schreibtisch ist das stylische ChatMax HS-420. Denn das federleichte Headset macht dank des abnehmbaren Mikrofons auch unterwegs oder beim sportlichen Workout eine gute Figur. So läuft das Nackenbügel-Headset bereits auf dem Weg ins Büro zu Hochform auf und bietet hochwertigen Musikgenuss in Verbindung mit einem MP3-Player oder Smartphone. Am Arbeitsplatz sorgt das geräuschreduzierende Mikrofon für hervorragende Sprachqualität und eine glasklare Verständigung.
Preise und Verfügbarkeit
Die drei Headsets der ChatMax-Reihe sind ab sofort im Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung für das Nackenbügel-Headset ChatMax HS-420 liegt bei Euro 24,99. Die Preisempfehlungen für die Kopfhörervarianten ChatMax HS-620 und ChatMax HS-720 liegen bei jeweils Euro 39,99.

Weitere Informationen zu Headsets von Creative finden Sie auch im Internet unter http://www.creative.com/headphones.

Über Creative
Creative ist ein weltweit führender Anbieter im Bereich des digitalen Entertainments. Das Unternehmen ist vor allem für die Sound Blaster®-Soundkarten und seine innovativen Multimediaprodukte bekannt. Zurzeit verlegt sich Creative mit Produkten wie den hoch gelobten MP3- und tragbaren Media Playern der ZEN-Reihe verstärkt auf digitales Entertainment für PC-Plattformen. Die innovative Hardware, proprietären Technologien, Anwendungen und Dienste von Creative nutzen Internetanbindung und bieten damit mobiles digitales Entertainment in höchster Qualität.

arktis.de stellt das iPhone 4 Solar Akku Case mit Solarzelle vor

Das iPhone 4 muss nicht nur mit Liebe und mit vielen Apps gefüttert werden, sondern auch mit – Strom. Damit der unterwegs und auf Reisen nicht unverhofft zur Neige geht, bietet arktis.de das iPhone 4 Solar Akku Case mit Solarzelle an. Dabei handelt es sich um eine schicke Schutzhülle für das iPhone mit integriertem Zusatzakku für die Extraportion Elektronen. Die integrierte Solarzelle kommt als zusätzliche Stromquelle zum Einsatz.

Kurz zusammengefasst:
– iPhone 4 Solar Akku Case ist verfügbar
– Schutzhülle mit Akku und Solarzelle
– Mit LED Ladestandsanzeige
– Edle Schutzhülle mit mattschwarzem Finish
– Laden über Steckdose oder Mini-USB Eingang
– Preis: 59,90 Euro
– Link: http://www.arktis.de/

Nichts ist so ärgerlich wie ein iPhone 4, das mit einem leeren Akku ganz unverhofft seinen Dienst versagt. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, baut vor und sorgt auch unterwegs für einen funktionierenden Notfallplan. Arktis.de bietet ganz in diesem Sinn das neue iPhone 4 Solar Akku Case von A-Solar an.

Das iPhone 4 Solar Akku Case fungiert zunächst als edle Schutzhülle mit einem samtig mattschwarzen Finish. Hier gleitet das iPhone 4 problemlos hinein und ist fortan bestens vor Kratzern, Stößen und anderen Unbillen geschützt.

Neben dem rein physikalischen Schutz bietet das iPhone 4 Solar Akku Case einen leistungsstarkem 1600 mAh Akku. Der Akku bietet unterwegs genug Saft, um das iPhone 4 noch einmal voll aufzuladen. So lassen sich kleine Planungsprobleme geschickt umschiffen – und das iPhone kann wieder telefonieren, Spiele starten, eine Navigation planen oder Nachrichten abrufen.

iPhone 4 Solar Akku Case: Schutzhülle, Akku und Solarpanel
Aufgeladen wird der Akku direkt an der Steckdose, alternativ aber über eine mini-USB-Verbindung mit jedem freien USB-Slot direkt am Rechner.

Reicht die Akku-Stromspritze allein noch nicht aus, so hat Arktis.de noch ein weiteres Ass im Ärmel. Das Gadget ist mit einem großen Solarpanel auf der Rückseite ausgestattet. Sobald das iPhone 4 verkehrt herum auf den Tisch gelegt oder in die Sonne gehalten wird, beginnen die Solarzellen zu arbeiten und verwandeln Licht in Strom. Auf diese Weise kann der Akku auch unterwegs neu aufgeladen werden. Das Solarpanel sorgt hier für das Extraquäntchen Strom. Um den Akku komplett wieder aufzuladen, müsste das iPhone 4 allerdings den ganzen Tag in der Sonne liegen. Aber: In der „freien Wildnis“ ist das sicherlich noch immer besser als ganz auf das iPhone zu verzichten.

iPhone 4 Solar Akku Case: Die wichtigsten Features im Überblick
– iPhone 4 Schutzhülle inkl. 1600 Akku (Input/Output 5V 1 A) und zusätzlicher Solarzelle
– Die Solarzelle unterstützt den Ladevorgang und lädt den Akku schon bei normalem Tageslicht weiter auf
– iPhone 4 einfach einschieben und trotzdem vollen Zugriff auf alle Bedienelemente haben
– Durchgeführte Lautsprecherschächte verstärken nochmals den iPhone 4 Sound
– Edles samtmattes schwarzes Finish der Hülle
– Griffige Haltenoppen für noch mehr Komfort beim Telefonieren
– Extra angeschrägte Öffnung für Kamera und Kamerablitz für perfekte Performance
– Mit LED Ladestandsanzeige mit blauen LEDs & Powerknopf

Rainer Wolf, Geschäftsführer des Mac-Spezialversenders Arktis (http://www.arktis.de/): „Die alten Schutzhüllen und Akkus für das iPhone 3GS passen nicht beim iPhone 4. Also müssen viele Apple-Freunde nachrüsten. Das iPhone 4 Solar Akku Case bietet Schutzhülle, Akku und Solar-Panel in einem – da lohnt sich die Anschaffung zu einem fairen Preis.“

Homepage Arktis.de: http://www.arktis.de/
Produktseite: http://www.arktis.de/a-solar-iphone-4-power-pack-akku-case/

LTE Ausbau in verschiedenen Standorten

Viele Gemeinen in Rheinland Pfalz werden in der nächsten Zeit von den neuen LTE Netzen profitieren. Diese einzelnen Kommunen stehen zur Auswahl, die schon in kurzer Zeit das neue Netz nutzen sollen: Allendorf, Berghausen, Biebrich, Ebertshausen und viele mehr.

Selbst die Kommune Föhren soll an dem LTE Ausbau beteiligt werden. Daher will die Deutsche Telekom die verschiedenen Kommunen mit dem neuen LTE Netz versorgen. Somit können auch diese die zahlreichen Netze nutzen und können das Funkinternet in den unterschiedlichen Bereichen gebrauchen. Der Versorgungsbereich der Deutschen Telekom soll sich schon auf die verschiedenen Ebenen begeben, sodass jeder von den tollen Angeboten fort profitieren kann.

Schon zum Jahresende sollen noch mehr Kommunen von dem neuen Netz profitieren. Gerade in diesem Bereich hat sich die Telekom einen guten Weg geschaffen und hat sich einen genauen Plan gemacht, um das LTE Netz auszuweiten. Demnächst soll sogar Bayern mit dem neuen Netz versorgt werden. Somit profitieren gleich mehrere Städte von den tollen Angeboten dieses Anbieters.

Deutsche Telekom baut LTE Netz aus

In Nordrhein Westfalen ist der Stadtteil Gummersbach von großer Bedeutung geprägt. Diese Kommune soll einer der ersten dort sein, die von dem LTE Netz profitieren kann. Weiterhin ist die Liste lang. Daher sollen weitere Städte folgen. Schon in den folgenden Jahren will die deutsche Telekom dieses Netz ausweiten und will sich auf die unterschiedlichen Städte spezialisieren. Somit hat die Telekom gerade in diesem Bereich sehr viel zu bieten. Welche Kommunen in den verschiedenen Bundesländern noch von dem Ausbau des LTE Netzes betroffen sind, wird schon im Internet bekannt gegeben. Dort kann sich jeder informieren und kann nachlesen, ob der jeweilige Standort zusätzlich ausgebaut wird. Gerade Kommunen, die bis jetzt keine Möglichkeit haben, das Internet zu nutzen werden in diesem Fall bevorzugt. Allerdings bietet dort die Deutsche Telekom LTE an. Noch viele weitere Anbieter haben sich auf dem LTE Markt integriert und versuchen daher, die vielen kleinen Ortschaften mit Internet per Funk zu versorgen. Eine genaue Einführung und viele weitere Ausweitungen werden schon bald bekannt gegeben.

Die Deutsche Telekom will den ersten offiziellen LTE Standort in Mecklenburg Vorpommern errichten. Dort werden die ersten Nutzer von dem neuen Netzwerk profitieren können. Vodafone startet auch ins Rennen und baut mit Hilfe verschiedener Kooperationen das LTE Netz aus. Erst vor einigen Tagen lies der Mobilfunkanbieter verkünden, dass eine Kooperationen mit Energielieferanten RWE vereinbart, LTE-Online-Vergleich.de hat darüber berichtet.

iPhone & iPad Bilder via WLAN übertragen

Ich mache mehrere Fotos mit meiner iPhone4 Kamera und fertige zudem auch mehrere Screenshots pro Tag an. Diese zeige ich teilweise Euch hier im Blog, jedoch hat es mich immer gestört, dass ich erst das iPhone an das USB Kabel anschließen muss, dann noch kurz waren und über den Arbeitsplatz zu den Fotos. Ein recht komplizierter Weg, den ich jedesmal gehen musste.

Nun aber hat Tim die Applikation WIFI Photo Transfer im App Store gefunden, mit der dass alles zum Kinderspiel wird. WIFI Photo Transfer ist kostenlos zu bekommen und kommt ohne viel Schnick Schnack aus. Kurz nach dem Starten wird auf dem iPhone eine URL angezeigt die man im Browser am PC eingeben muss. Und schon sind die ganzen gemachten Fotos aus der „Camera Roll“ im Browser. Die Applikation solltet Ihr geöffnet haben, wenn Ihr per Browser auf Eure Fotos zugreift.

Da diese Prozedur über WLAN läuft, ist auch ein schneller Aufbau bei mehreren Bildern garantiert. Nun können die Bilder alle in einem Paket oder einzeln gedownloadet werden. Danke Tim nochmal für den Hinweis, denn so spare ich mir viel Arbeit und muss das iPhone auch nicht immer anschließen.


Fotos (c) bei Tim Bormann

iPhone Applikation

[app 380326191]

iPad Applikation

[app 380326191]

TheShell von Cool-Bananas.de

Heute dreht sich mein Testbericht rund um den Backcover Schutz TheShell von Cool-Bananas.de. Vorweg muss ich noch sagen, dass ich im Moment nicht so viel Zeit für Artikel und Testberichte habe, jedoch liegen hier noch einige Produkte rum, die in den nächste Tagen von mir, für Euch getestet werden. Daher einfach öfter auf die Seite schauen.

Vor einigen Tagen hatte ich Euch bereits den Backcover Schutz von Artwizz.de vorgestellt, welcher in meinem Bericht eine super Bewertung bekommen hat. Ich habe nun zwei Hüllen, welche ich mit dem iPad nutzen kann, wobei der SeeJacket® Clip schon mein Favorit ist und ich diesen nicht mehr hergeben möchte. Ob es TheShell trotzdem schafft den SeeJacket® Clip abzulösen, werdet Ihr nun lesen können.

Nachdem TheShell ausgepackt wurde, habe ich mir den Schutz näher angeschaut und alles war ordentlich verarbeitet und nix war verbogen oder dergleichen. Die Anschlüsse und Tasten sind gut zu erreichen, so dass diese nicht verbaut wurden sind. Einzig und allein der Anschluss für das USB-Kabel ist nicht so gut geworden, denn wenn ich das iPad laden möchte, wird der Schutz eingedrückt und biegt sich nach ner Zeit. Es fehlt eine erweiterte Einkerbung mit der das USB-Kabel ohne Probleme aufgesteckt werden kann.

In der Hand liegt das iPad seht gut und gibt ein gutes Gefühl, so dass ich keine Angst haben muss, dass mir das in den nächsten Sekunden weg rutscht. Bei der Integration vom iPad musste ein wenig Gewalt angewendet werden, denn durch die sehr genau Passform, kann das iPad nicht einfach so „eingesteckt“ werden. An einer der vier Rundungen muss der Kunststoff ein wenig gebogen werden, denn sonst passt das iPad nicht.

Ist dieses erledigt hat das iPad einen sehr sicheren Halt und an keiner Ecke oder Kante rutscht es. Durch die farbig-transparentem thermoplastischen Polyurethan Beschichtung entstehen auch nicht so einfach Kratzer wie beim SeeJacket® Clip. TheShell kann auf dem Tisch hin und her geschoben werden ohne das ein Kratzer zu sehen ist.

Wie man auf den Fotos erkennen kann, ist der Schutz auch ein wenig höher als das iPad Display, so dass auch die Kanten einen sicheren Schutz haben. Auch nach meinem Testbericht bin ich mir noch nicht sicher, welches Produkt ich nun nutzen werde, denn es haben beide große Vorteile und wenn überhaupt kleine Nachteile.

Nächste Woche denke ich mal, wird es ein Ergebnis geben und wenn Ihr daran interessiert seid, könnt Ihr Euch in den Kommentaren melden. Mein Dank geht an Cool-Bananas.de für dieses Testprodukt.

Produktfotos

Bewertung

positivpositivpositivpositivnegativ

Bestellen

TheShell kann im Shop von Cool-Bananas.de für 17,95 Euro käuflich erworben werden.