UIG Mobile setzt Kult-Brettspiel in 3D fürs iPad um!

Spiele-Distributor UIG präsentiert sein Debut auf dem mobilen Markt – und was für eins. Treasure Blockers ist die fantasievolle 3D-Umsetzung eines überaus beliebten Brettspiels: Im Dschungel der Azteken gilt es, einen Tick schneller am Ziel zu sein als die Gegner, denen man immer wieder fies Blockadesteine direkt vor die Nase setzen darf. Das Spiel stammt von MAX Gamestudios, den Erfindern der weltberühmten ANNO-Reihe.
Continue reading UIG Mobile setzt Kult-Brettspiel in 3D fürs iPad um!

iPad Flick Kick Football Video

Ich möchte nun nach und nach verschiedene Videos bei youTube hochladen und habe bereits mein zweites „Hands-on“ Video online gestellt.
Das jetzige handelt sich um das Spiel Flick Kick Football und macht reicht viel Spaß, aber schaut Euch das Video einfach mal an. Euer Feedback ist wie immer gerne erwünscht.
Des Weiteren werden in den nächsten Tagen drei neue Produkt Videos online gestellt werden, aber ich muss mich erstmal in die Videobearbeitung am Mac einarbeiten.

[appext 376481969]

Englisch lernen mit Kreuzworträtseln: Jourist Verlag mit neuer Universal-App für iPad und iPhone!

Der Jourist Verlag hat mit seinen zahlreichen Apps eins ganz sicher schon bewiesen – Sprachkompetenz. Trotz vieler Angebote greifen aber noch zu wenig Schüler und Studenten zum iPhone, iPod touch oder iPad, wenn’s ums leidige Vokabellernen geht. Die neue Universal-App „Englisch lernen mit Kreuzworträtseln“ sorgt für mehr Spaß beim Pauken. Hier stehen über 3.000 englische Vokabeln zur Verfügung, die beim Lösen von über 1.000 Kreuzworträtseln zum Einsatz kommen.

Kurz zusammengefasst:
– „Englisch lernen mit Kreuzworträtseln“ ist erschienen
– Universal-App für iPhone, iPod touch und iPad
– 3.000 englische Vokabeln mit an Bord
– Alle Vokabeln von Muttersprachlern vertont
– Über 1.000 Rätsel unterschiedlicher Größe
– Hilfestellung vom Programm, wenn’s nicht weitergeht
– Preis: 4,99 Euro
– Link: http://iphone.jourist.info

Vokabeln lernen muss sein, ist aber meist langweilig. Der Jourist Verlag hat sich überlegt, wie sich das ändern lässt und sorgt nun für mehr Spaß beim Lernen. Das wohl einzigartige Lernprogramm, das dem hauseigenen Brainstorming entsprungen ist, nennt sich „Englisch lernen mit Kreuzworträtseln“. Es steht als Universal-App für das iPhone, den iPod touch und das iPad zur Verfügung.

Die Idee hinter der App ist schnell erklärt: Die App generiert über 1.000 Kreuzworträtsel in verschiedenen Größen. In das Rätsel sind deutsche Begriffe eingebettet, die der Lernende nun ins Englische übersetzen soll. Dabei kommen über 3.000 englische Begriffe aus dem Grundwortschatz zum Einsatz. Diese Wörter sollte der Anwender bereits kennen und demnach – über die eingeblendete virtuelle Tastatur – direkt in das Schwedengitter einfügen können. Eine grüne Hintergrundfarbe in einem Kästchen zeigt auf, dass die Eingabe richtig war.

Hilfestellung beim Vokabel-Kreuzworträtsel
Lernen beim Knobeln: „Englisch lernen mit Kreuzworträtseln“ gibt dem Lernenden jederzeit Hilfestellung. So spielt die App passend zu einer angetippten englischen Vokabel eine Tonaufnahme ab, die aufzeigt, wie das Wort korrekt ausgesprochen wird. Und wer bei einer Übersetzung partout nicht weiterweiß, kann das Programm um Hilfe bitten. In diesem Fall deckt die App einzelne Buchstaben oder gleich ganze Wörter auf.

Im iPhone 4 wird die Retina-Auflösung unterstützt. Auf dem iPad lassen sich die Rätsel im Hochkant- ebenso wie im Quermodus lösen. Die Benutzeroberfläche ist komplett in Deutsch gehalten. Alle Inhalte inklusive Vokabeln, Rätsel und Sprachsequenzen liegen der App bereits von Hause aus bei und müssen nicht aus dem Internet nachgeladen werden. So kann die App auch ohne Internet-Verbindung genutzt werden.

Dmitrij Zering vom Jourist Verlags GmbH: „Wir werden unsere Kreuzworträtsel-Reihe zügig ausbauen und die Apps auch in Kombination mit anderen Sprachen anbieten.“

Homepage für iPhone-Produkte: http://iphone.jourist.info/

[appext 422043853]

Angst vor verstrahlten Produkten: arktis.de prüft als erster Versandhändler alle Wareneingänge auf Radioaktivität!

Der radioaktive Fallout aus den beschädigten Reaktoren in Japan wird Deutschland so schnell nicht erreichen – jedenfalls nicht auf direktem Weg. Der globale Handel sorgt aber dafür, dass verstrahlte Waren aus der Region trotzdem schon bald in den deutschen Haushalten zu finden sind. arktis.de, Versandhändler für Apple-Zubehör, geht deswegen auf Nummer Sicher und scannt ab sofort sämtliche Wareneingänge auf Radioaktivität hin. Dazu wurde extra ein Geigerzähler angeschafft.

Was in Japan passiert, ist schrecklich und hält die Welt in Atem. Nach den Erfahrungen mit Tschernobyl fragen sich die Deutschen aber auch: Wie betrifft mich der radioaktive Fallout der Reaktorkatastrophe? Das Fernsehen präsentiert Wetterprognosen, die genau aufzeigen, in welche Richtung die radioaktiven Partikel geblasen werden. Deutschland ist zum Glück weit weg. Leider nur theoretisch. Denn der globale Handel sorgt dafür, dass fertige Produkte und einzelne Bauteile aus der Region Deutschland sehr schnell erreichen – und so in direkt die Haushalte gelangen.

Der Apple Zubehör Versandhändler arktis.de (http://www.arktis.de/) möchte auf Nummer Sicher gehen und überprüft als wahrscheinlich erster großer deutscher Versandhändler ab sofort alle Wareneingänge auf Radioaktivität hin. Jedes Paket und jedes Produkt wird mit einem Geigerzähler überprüft.

Geschäftsführer Rainer Wolf: „Was in Japan passiert, ist nicht in Worte zu fassen und auch wenn wir hier in Deutschland sehr weit von der Krisenregion entfernt sind, so sind wir durch den globalen Warenhandel doch auch unmittelbar von der Radioaktivität betroffen. Unser Lagerpersonal ist sehr beunruhigt, da täglich hunderte Pakete aus aller Welt bei uns eintreffen, und wünscht sich deswegen für sich und erst recht für die Kunden mehr Sicherheit. Daher haben wir uns zur Anschaffung eines Geigerzählers entschlossen, mit dem ab sofort ein Lagermitarbeiter jeden Wareneingang überprüft.“

Schon jetzt können verstrahlte Produkte wie Handys, Autoteile, Kameras oder auch Lebensmittel wie Tees in den Handel gelangen. Dabei reicht es nicht, nur auf japanische Waren zu achten. Die ganze asiatische Region wird über kurz oder lang betroffen sein. Bedenken muss man auch, dass auch europäische oder amerikanische Hersteller Bauteile aus der Krisenregion verwenden. Niemand kann sich also sicher sein, dass ein neu eingekauftes Produkt auch wirklich strahlungsfrei ist.

Rainer Wolf sieht düster in die Zukunft: „Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass wir schon sehr bald ein neues Qualitätssiegel im Markt sehen werden, das die radioaktive Unbedenklichkeit eines Produkts ausweist. Ich glaub nicht, dass sich sonst noch renommierte Produkte großer Hersteller aus Fernost auf Dauer am Markt verkaufen lassen werden. Wir reden hier nicht über Elektrosmog und Handystrahlung, sondern über Radioaktivität. Die Menschen werden auf ihr Recht pochen, nur unbedenkliche Waren verkauft zu bekommen.“

Bis dieses Siegel verfügbar ist, ruft Rainer Wolf seine Versandhandelskollegen auf, sich ebenfalls um die radioaktive Unbedenklichkeit ihrer Produkte zu kümmern und dem Beispiel des Rosendahler Apple-Versenders zu folgen. Er sagt: „Ein Geigerzähler ist eine einmalige, kostengünstige Anschaffung und kinderleicht in der Bedienung. So viel Sicherheit sollte jeder international tätige Händler seinem Personal und seinen Kunden bieten können.“

Homepage Arktis.de: http://www.arktis.de/

iPad2 Wi-Fi von iFixit.com

Es war eine Frage der Zeit, bis die Leute von iFixit.com das iPad2 genauer unter die Lupe nehmen, denn auch jetzt wurde das neue iPad komplett auseinander genommen, so dass Ihr sehen könnt, welche Teile genau verbaut wurden sind.

Es ist schon beachtlich, dass das neue iPad nur aus so wenigen Teilen besteht, dafür auch so hohe Leistung erzielen kann. Zumal die Produktionskosten relativ niedrig sein sollen bei so wenig verbauten Teile ?
Des Weiteren solltet Ihr Euch die Seite mal genauer anschauen, denn falls Ihr mal Probleme mit einem Device habt, könnt Ihr auch selber Hand anlegen und Euer iDevice reparieren, wenn Ihr es Euch zutrauen solltet.

SeeJacket® Silicone GameGrip & ScratchStopper Anti-Fingerprint

Das wir nun auch den aktuellen iPod Touch 4G supporten habe ich ja bereits angekündigt, daher werden wir auch verschiedene Produkte für dieses iDevice für Euch testen und die Erfahrungen Euch mitteilen.

Gerade die Rückseite vom iPod Touch 4G ist mehr als empfindlich, denn einmal nicht aufgepasst, sind schnell Kratzer auf der schönen Oberfläche vorhanden. Daher haben wir uns einen Schutz für die Rückseite „besorgt“ und möchten Euch mitteilen, ob dieser wirklich einen guten Schutz bietet.

  • Bezeichnung: SeeJacket® Silicone GameGrip & ScratchStopper Anti-Fingerprint
  • Hersteller: Artwizz
  • Material: Silikon

Verarbeitung:

Der Silicone GameGrip hat eine relativ schöne Form an die sich der Benutzer schnell gewöhnt, denn durch die beiden „Hügel“ auf der Rückseite liegt es gut in der Hand, so dass auch längere Spiele problemlos gespielt werden können. Zudem bietet der GameGrip durch die ergonomisch geformten Wabenmusters auch bei etwas schwitzigen Händen einen guten Halt.

Alle Knöpfe können ohne Probleme erreicht werden und auch die Aussparungen sind passend produziert wurden. Dieses mal kann ich an den Aussparungen nicht meckern, wobei ich bei den Reviews darauf sehr großen Wert lege. Hier hat Artwizz wieder mal gute Arbeit geleistet.

Ich kann nun den iPod Touch wie gewohnt einfach auf meinen Tisch legen ohne Angst zu haben das es Kratzer auf der Rückseite gibt. Ja sogar hin und her schieben kann ich das iDevice nun, da es ja einen guten Schutz nun besitzt.

Der iPod Touch 4G passt ohne Probleme in das GameGrip hinein und nix steht irgendwo über, so dass man sich generell auf die Arbeiten mit dem iPod Touch konzentrieren kann. Durch die ScratchStopper Anti-Fingerprint Folie macht das Arbeiten noch mehr Spaß, denn erstens hat man einen guten Schutz vor eventuellen Kratzern und zweitens lässt sich der Touchscreen durch diese Folie leichter bedienen.

Die Folie war denkbar einfach zu montieren, denn es musste nur die Folie aufgetragen werden und danach die wenigen Blasen entfernt werden. War das Display nun Blasen frei konnte erneut die Folie abzogen werden, so dass dann die entgütige Schutzfolie auf dem Touchscreen befestigt war. Für diesen Ablauf habe ich unter 3 Minuten gebraucht, da die Folie sehr gut verarbeitet wurden ist. Aber denkt bitte daran Euren Touchscreen vorher mit dem beigelegen Mikrofasertuch zu reinigen.

Handhabung / Funktionen:

Durch das ergonomisch geformten Wabenmusters liegt der GameGrip sehr gut in der Hand und macht das Spielen von Action- und Rennspielen zu einem echten Vergnügen.

Style:

Persönlich würde ich den GameGrip wie der Name auch schon sagt in den Gamer Bereich einstufen. Diese Entscheidung treffe ich aufgrund der Form des Produktes und darauf bezogen, dass die Konsumenten den iPod Touch 4G zum größten Teil zum spielen benutzen.

Bilder:

Entschuldigt bitte die schlechten Fotos, aber wir sind dabei uns eine neue Kamera für die Review Fotos zu besorgen.

Bewertung:

Artwizz_positivArtwizz_positivArtwizz_positivArtwizz_positivArtwizz_positiv

Preis:

Die beiden Produkte können im Shop von Artwizz für 9,99 Euro (ScratchStopper) bzw. 14,99 Euro (Silicone GameGrip) bestellt werden.

Vogels Base Cover + Wall Mount für iPad

Das iPad an die Wand montieren geht nicht so einfach, denn man kann ja kein Loch in das iPad bohren und dieses dann mit einem Dübel befestigen. Durch Zufall bin ich auf die Seite von Helmut gestoßen, welcher mit Vogels24.de verschiedene Wandhalterungen anbietet, so auch für das iPad. Daher habe ich dieses Produkt für Euch mal getestet und muss schon vorab sagen, dass es eine super Sache ist, von der ich bis Dato leider noch nicht gehört habe.

  • Bezeichnung: Vogels Base Cover + Wall Mount für iPad PMC205
  • Hersteller: Vogels24
  • Material: Aluminium und Hardplastik (?)

Verarbeitung:

Das Base Cover macht einen guten und sicheren Eindruck, denn bis das iPad im Cover ist, vergehen einige Sekunden, da das iDevice ein wenig härten eingebaut werden muss als bei anderen Cases. Das hat natürlich den Vorteil, dass es später sicher an den Wand hängt. Das herausnehmen vom iPad ist dagegen ein wenig leichter, denn man sollte an einer der oberen Ecken das iPad heraus „brechen“.

Natürlich wurde vorher der Test vom Wall Mount gemacht, denn wenn dieser nicht fest genug sitzt, könnte es sein, dass sich das iPad nicht in die gewünschte Position drehen lässt und es dann „rum hängt“. Beide Teile sind sehr gut verarbeitet wurden und geben eine sehr schöne Optik wieder. Das iPad kann waagerecht, senkrecht, schräg etc. justiert werden. Dabei bleiben keine Wünsche offen.

Das Base Cover alleine eignet sich auch zum Couch surfen, jedoch würde ich persönlich davon abraten, da es auf der Rückseite eine klobige Rundung hat. Warum ? Weil es ja auch für die Wandmontage hergestellt wurde und in das Base Cover der Wall Mount angestöpselt wird. Sehr gute und in meinen Augen einmalige Idee, welche sicherlich gut ankommen wird.

Handhabung / Funktionen:

Es ist denkbar einfach, die Halterung an die Wand anzubringen, denn durch die mitgelieferte Schraube und dem Dübel muss nur eine Stelle in der Wohnung ausgesucht werden, wo das iPad in Zukunft hängen soll. Dann schnappt man sich einen Bohrer und bohrt das Loch in die Wand. Dübel rein und von der Halterung den Deckel abgeschraubt und schon kann die Halterung angeschraubt werden. Das gute an der Sache ist, dass der Wall Mount für 29,95 Euro mehrfach nachbestellt werden kann, was den Vorteil hat, dass das eigene iPad dann an mehreren Orten in der Wohnung aufgehängt werden kann.

Man kann sich das so vorstellen, dass ein Loch im Wohnzimmer und ein Loch im Arbeitszimmer gebohrt wird. Dann einfach den Wall Mount ran schrauben und schon kann das iPad an diese Orte in den Zimmern aufgehängt werden. Natürlich ist es auch auf der heimischen Toilette möglich, so dass dort dann auch ein Video etc. geguckt werden kann.

Style:

Sehr schöne Optik, wobei es dazu nicht viel zu schreiben gibt, denn es gibt den Wall Mount und das Base Cover. Den Wall Mount kann man auf den ersten Blick nicht sehen und das Base Cover wurde nicht zu happig erstellt, so dass dieses auch noch einen schönen Anblick gibt. Erst gestern wurde ich von meinem Nachbarn gefragt, wie ich das realisiert habe, denn das es hinter dem iPad eine Wandbefestigung gibt, wusste er nicht, so dass ich ihm davon erzählt habe. Das Ende vom Lied war, dass er begeistert darüber war.

Ich würde mir davon noch eine iPhone4 und eine iPod Touch 4G Version wünschen, wobei der Wall Mount so bleiben kann. Wäre sowas möglich Helmut ?

Bilder:

Bewertung:

Vogels_iPad_WandhalterungVogels_iPad_WandhalterungVogels_iPad_WandhalterungVogels_iPad_WandhalterungVogels_iPad_Wandhalterung

Preis:

Vogels Base Cover + Wall Mount kann man sich für 79,90 Euro im Shop von Vogels24.de bestellen, wobei der Versand relativ schnell ist und Ihr das Produkt in nur wenigen Tagen Euer eigen nennen könnt.