Jetzt auch offline: Der Gefällt-mir-Stempel ist da!

Im Internet klickt der Besucher auf (fast) jeder Homepage: Gefällt mir. Diese positive Bekundung des persönlichen Geschmacks gehört im Web längst zum guten Ton mit dazu. Warum also nicht auch im echten Leben, in der analogen Welt? Der Gefällt-mir-Stempel ist ab sofort immer dort zur Hand, wo es sich lohnt, seine Meinung zu verkünden: Unter der Eins im Mathetest, auf dem von Oma zugeschobenen Zehner oder im Reisekatalog neben dem Florida-Trip.

Kurz zusammengefasst:
– Neues Gadget: der Gefällt-mir-Stempel
– Zeigt nun auch offline, was einem gefällt
– Auslieferung mit Stempelkissen
– Limitierte Auflage
– Preis: 7,90 Euro
– Link: http://www.gefaelltmirstempel.de/

Die meisten Teens und Twens nutzen die Social-Media-Angebote im Internet und kennen sich mit den Sitten, Gebräuchen und Gepflogenheiten auf diesen Plattformen bestens aus. So ist es für sie auch längst eine Selbstverständlichkeit geworden, im Web zur Maus zu greifen und zu klicken: Gefällt mir.

Dieses Konzept greift ab sofort auch im echten, analogen Leben: Der Gefällt-mir-Stempel ist da! Der in Deutschland produzierte Stempel mit klassischem Holzgriff und lasergearbeiteter Stempelplatte sorgt für ein gestochen scharfes Stempelbild. Dank des beiliegenden Stempelkissens lassen sich sofort die ersten blauen Meinungsbekundungen anbringen: Gefällt mir.

Ein schönes Mädchen in der Herrenzeitung, ein neues Modell im Autokatalog, eine Beförderung vom Chef: Schon kommt der Stempel zum Einsatz und verkündet nach einer kurzen Ausholbewegung für alle gut sichtbar: Gefällt mir. Auf diese Weise kann man seinen Freunden, Verwandten, Kollegen oder Vorgesetzten zeigen, was man gut findet. Sicherlicht hat die ganze Welt auf diese Meinungsbekundung nur gewartet.

Steffen Persiel aus Hamburg hat den Stempel erfunden und die Idee aus dem Web damit in das „real life“ übernommen: „Der Gefällt-mir-Stempel ist damit eine humorige Hommage an die Gepflogenheiten der Social-Media-Dienste – und sicherlich das perfekte Geschenk für alle Computerfreunde, die mehr Zeit in der digitalen Welt verbringen als in der echten. Dass die Nachfrage so enorm ausfällt, hätte ich mir allerdings nicht träumen lassen. Die erste Auflage ist so gut wie ausverkauft, die nächste in Vorbereitung.“

Der Gefällt-mir-Stempel kostet mit einem Stempelkissen im Wert von 3,50 Euro nur 7,90 Euro. Die zusätzlich anfallenden Versandkosten betragen 1,50 Euro. (1938 Zeichen, zum kostenlosen Abdruck freigegeben)

Homepage: http://www.gefaelltmirstempel.de/
Facebook-Fanseite: http://www.facebook.com/pages/Gefallt-mir-Stempel/165347033478743?ref=ts

iPad 2 – Wir haben die Fakten des Nachfolgers als Gerücht

Im neuen Jahr soll das neue iPad2 auf den Markt gebracht werden, was auch selbstverständlich für Apple ist. Das jetzige iPad hat eingeschlagen wie eine Bombe und auch das neue iPad2 wird wieder vollen Erfolg einfahren werden, wenn dieses mal die Preise nicht wieder in die Höhe schießen werden.

Es gehen viele Gerüchte im Internet rum, so dass ich mir die ausgesucht habe, bei denen ich denke, dass diese der Wirklichkeit entsprechen werden.

FaceTime Kamera
Logisch, denn Apple hat diese Funktion mittlerweile auf dem iPhone und iPod Touch angebracht, so dass dort nur noch das iPad fehlt, damit jeder Apple Fan untereinander kommunizieren kann.

Retina Display
Auch auf beiden Geräten vorhanden, fehlt nun noch das iPad, denn Spiele werden vermehrt auf dem iPad gespielt, so dass man dort die Spiele besser in Szene setzen möchte.

leichter und dünner
Kennen wir bereits aus der iPhone und iPod Familie, denn diese Geräten haben auch in den Maßen sich geändert. Dabei denke ich, dass es nur minimal sein wird und sich auch der schwarze Display Rand verkleinern wird.

5 Megapixel Kamera
Für FaceTime nur von Vorteil und das Samsung Galaxy Tab hat es vor gemacht, wie es mir der Kamera finktioniert.

So könnte das neue iPad2 aussehen, wobei ich denke, dass dieses zu 95 % zutreffen wird.

[Mokup via]

verkaufe iPad von meinem Ex – NEU, mit OVP, unbenutzt -eBay

Gerade kam per Twitter ein recht lustiger Link zu einer eBay Auktion rein. Normalerweise ist sowas humbug hier zu veröffentlichen, aber lustig finde ich es schon.

Zumal man davon ausgehen könnte, dass es sich um einen Fake/Betrüger handelt, denn die Person trägt den eBay Namen kick_your_ex und hat 0 Stimmen. Des Weiteren erst seid 15 Tagen registriert.
Kann man denken was man möchte, jedoch würde ich dort nicht bieten, zumal die Person auch eine Straftat begeht, wenn der Text der Wahrheit entspricht.

hallo martin,

zur info:

habe im schrank noch einen karton von dir gefunden.
was da drin war mach ich jetzt zu bargeld.

und zuerst darf dein ipad dran glauben!!!!!!!!!!!!

AUF NIMMERwiedersehen!

PS: schloss ist getauscht, schlüssel fühlt
sich – genau wie du – in sabines arsch am wohlsten.

Am 15.11.10 hat der Verkäufer die folgenden Angaben hinzugefügt:

für alle, die’s genau wissen müssen:

auf der Packung steht: MC496FD/A iPad WI-FI + 3G 32GB-FRD
daS eine schwarze ding aufm Foto: „Kopfstützen-Montage“
das andre schwarze ding aufm Foto: „SeeJacket Leather“

mehr weiß ich auch nich.

http://www.auktions-panoptikum.de/Archiv/180587377362/index.htm

Danke @ Bullubu

vieda-Adventskalender auf AppsForSale.de

Vom 1. bis zum 24. Dezember stellt der Interessenverband der deutschen iPhone-Entwickler vieda wieder seinen beliebten Adventskalender auf AppsForSale.de ins Internet – und bietet passend dazu auch eine kostenlose App an, die schon jetzt zu haben ist. In der Vorweihnachtszeit öffnet sich hier jeden Tag ein neues Türchen – und präsentiert jeweils drei deutsche Top-Apps, die sich nur an diesem Tag zum Schnäppchenpreis einkaufen lassen. Erstmals arbeitet vieda bei dieser Aktion mit der Deutschen Telekom zusammen.

Kurz zusammengefasst:
– vieda ist der Interessenverband der deutschen iPhone-Entwickler
– 100+ Mitglieder sind bereits bei vieda organisiert
– Vom 1. bis 24. Dezember 2010: 24 x 3 Apps preisreduziert einkaufen
– Angeboten werden deutsche Apps der vieda-Mitglieder
– Deutsche Telekom unterstützt die Aktion
– Eigene Adventskalender-App jetzt schon verfügbar
– Link: http://www.appsforsale.de/

Darauf warten die deutschen Besitzer eines iPhones, eines iPod touch oder eines iPads bereits: Am 1. Dezember gibt vieda den Startschuss für den diesjährigen App-Adventskalender. Der Adventskalender war bereits im vergangenen Jahr ein riesiger Erfolg und verhalf vielen tausend Apple-Freunden dazu, sich zum Schnäppchenpreis mit wichtigen deutschen Apps einzudecken.

Der Adventskalender findet erneut auf der Webseite (http://www.appsforsale.de/) ein Zuhause. Hier sind alle 24 Türchen des Kalenders zu sehen. Jeden Tag öffnet sich ein Türchen und präsentiert drei handverlesene Apps, die nur an diesem einen Tag zum überzeugenden Schnäppchenpreis zu erstehen sind. Bis Weihnachten werden auf diese Weise 72 Apps angeboten: Da ist für jeden Geschmack etwas Passendes mit dabei.

Wer lieber mobil auf den Adventskalender zugreifen möchte, nutzt die kostenlose vieda-Adventskalender-App, die ab sofort als Universal-App im App-Store zur Verfügung steht. Auch sie lässt jeden Tag ein Türchen aufgehen und zeigt die aktuellen Adventspräsente an.

Verantwortlich für den Adventskalender ist der Interessenverband der deutschen iPhone-Entwickler (http://www.vieda.de/). Über 100 Entwickler und Unternehmen sind in diesem Verband organisiert, um den gemeinsamen Interessen eine Stimme zu geben.

vieda-Mitbegründer Hanno Welsch (iDay): „In diesem Jahr arbeiten wir erstmals mit der Deutschen Telekom zusammen, die unsere Aktion mit begleitet und promotet. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir auch in diesem Jahr wieder viele qualitativ hochwertige Apps anbieten können, die regelmäßig in den Top 10 ihrer Kategorien vertreten sind.“

Die Adventskalender-App ist schon erschienen und steht zum Download bereit: http://itunes.apple.com/de/app/adventskalender-appsforsale/id339793797?mt=8 (1953 Zeichen, zum kostenlosen Abdruck freigegeben)

Homepage AppsForSale: http://www.appsforsale.de/
Homepage vieda: http://www.vieda.de/

Wohnungsübergabe-Protokoll 1.0 von Haufe

Wer eine neue Wohnung mietet oder aus seiner alten auszieht, muss eine Wohnungsübergabe mit dem Vermieter, Makler oder Verwalter durchführen. Für beide Seiten ist es von großem Vorteil, den aktuellen Status Quo des Wohnobjektes genau zu erheben und schriftlich zu fixieren. Dabei hilft die App Wohnungsübergabe-Protokoll für das iPhone oder das iPad. Schritt für Schritt werden hier alle wichtigen Fakten und Fotos festgehalten, mit einer Unterschrift besiegelt und am Ende per PDF-Protokoll an alle Beteiligten verschickt.

Kurz zusammengefasst:
– iPhone- und iPad-App: „Wohnungsübergabe-Protokoll 1.0“ ist erschienen
– Für Mieter, Makler und Verwalter
– Übergabe und Abnahme von Wohnungen und Immobilien regeln
– Lückenlose und papierlose Abarbeitung der wichtigsten Punkte
– Rechtlich geprüft vom Expertenteam von Haufe
– Speichern des Ergebnis als PDF, Versand per Mail
– Preis: 0,79 Euro bis 1. Dezember, danach 2,99 Euro
– Link: http://www.haufe.de/

Häuser und Wohnungen werden jederzeit überall im ganzen Land vermietet – und das nur selten für ein ganzes Leben. Regelmäßig kommt es zu dem Punkt, an dem ein Mieter auszieht und ein neuer einziehen möchte. In diesem Fall steht eine Wohnungsübergabe an, an der neben den Mietern auch ein Makler, Verwalter oder Vermieter zugegen ist.

Eine Wohnungsübergabe kann mitunter recht emotional werden, wenn vergilbte Tapeten, zersprungene Fliesen oder Wasserflecken zur Sprache kommen. Gerade diese Makel müssen bei der Übergabe als aktueller Status Quo erfasst und von allen Beteiligten am Ende abgezeichnet werden. Dabei hilft die ImmobilienApp von Haufe, die ab sofort für das iPhone, den iPod touch und das iPad angeboten wird.

Wohnungsübergabe-Protokoll 1.0: Schritt für Schritt zur Unterschrift
Die Immobilien-App Wohnungsübergabe-Protokoll macht das Hantieren mit losen Zetteln überflüssig und erlaubt es, das gesamte Übergabeprotokoll digital abzuwickeln. Die App führt den Anwender dabei Schritt für Schritt durch den gesamten Vorgang.

Die App kann mehrere Protokolle anlegen – für jedes Mietobjekt eins. Ein solches Protokoll erfasst zunächst, ob es um eine Übergabe oder um eine Abnahme geht. Anschließend wird das aktuelle Datum und die Uhrzeit abgefragt. Die Adresse des Mietobjekts lässt sich aus den Kontakten übernehmen oder manuell eintragen. Auch die Namen der Mieter und des Vermieters werden auf der Protokollseite festgehalten.

Im Protokoll kann jeder Raum einzeln angelegt werden. Mängel können anschließend erfasst und den Räumen zugeordnet werden. Dabei ist es auch kein Problem, mit dem iPhone Fotos der Schäden anzulegen und sie mit in die „Akte“ zu übernehmen.

Gut mitgedacht: Die App protokolliert alle Schlüssel, die mit übergeben oder abgegeben werden. Hinzu kommt, dass die App Wohnungsübergabe-Protokoll auch aktuelle Zählerstände protokolliert, so etwa für Gas, Wasser und Strom. Weitere Zählerstände können ganz nach Bedarf hinzugefügt werden.

Am Ende der Übergabe gibt es eine Zusammenfassung und eine Fotoübersicht. Alle Beteiligten können am Ende auch in der App ihre Unterschrift leisten. Umgehend danach schreibt die App ein PDF-Protokoll, das gleich per E-Mail an alle Beteiligten verschickt wird. So erhalten alle die gleiche Version des Protokolls, was Fälschungen ausschließt.

Die Immobilien-App sorgt also dafür, dass im Eifer des Gefechts keine wichtigen Details vergessen werden.

Wohnungsübergabe-Protokoll 1.0: Ab sofort im AppStore
Wohnungsübergabe-Protokoll 1.0 (1,2 MB) liegt ab sofort im iTunes AppStore vor. Die App steht in deutscher Sprache in der iTunes-Rubrik „Dienstprogramme“ bereit und kostet bis zum 1. Dezember nur 79 Cents. Anschließend wird die App zum Preis von 2,99 Euro angeboten. Als Universal-App läuft sie sowohl auf dem iPad als auch auf dem iPhone. (3230 Zeichen, zum kostenlosen Abdruck freigegeben)

Homepage: http://www.haufe.de/

[app 401929531]

iPad iOS 4.2.1 (8C148) erfolgreich installiert

Eigentlich sollte diese Woche die neue iOS Finale Version für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, jedoch hat sich Apple wohl umentschieden und hat an die Entwickler eine neue 4.2.1 (8C148) GM Version raus gebracht.

Daher könnte man davon ausgehen, dass mit der reinen 4.2 Version doch nicht alles in Ordnung war, wie man es zuvor vermutet hat. Des Wegen habe ich mir gerade die neue 4.2.1 GM Version erfolgreich installiert und kann bisher keine Probleme feststellen. Es funktioniert alles so wie es soll und auch die WLAN Verbindung ist in meinen Augen stärker geworden.

Ich werde nun versuchen, ob ich den Jailbreak im Zusammenhang mit Cydia hin bekomme und gehe nach folgender Anleitung.

:BlueMac Seite ist endlich wieder online

Heute war es dann endlich soweit und die neue :BlueMac Seite ging online, welche schon seit einigen Offline war.
Diese Seite erstahlt nun in einem neuen Glanz und hat gegenber der alten SEite richtig schön an Form angenommen. Es ist alles schön übersichtlich und erfrischend, so dass es Spaß macht, auf der Seite zu lesen und natürlich auch zu bestellen.

Im Moment gibt es die Aufkleber nur auf der eBay Plattform, weil die eigene Shop Integration noch im Aufbau ist. Jedoch kann ich sagen, dass ich immer super bedient wurden bin von Carsten und er einen Top Support via E-Mail, Twitter oder FaceBook hinlegt.

Warum :blueMac?
Die meisten Menschen streben in der Gestaltung Ihres Alltags nach Individualismus und möchten ihren Style auch ihren ständigen Begleitern wie iPhone oder MacBook verleihen. Wir haben uns ganz dem Streben nach Individualismus verschrieben und Aufkleber gestaltet, die dezent den Minimalismus der wunderschönen Apple Geräte unterstreichen.

http://www.blue-mac.net/