Reisemagazin HIDEAWAYS: Die schönsten Hotel der Welt jetzt auf dem iPad!

Das international bekannte Reisemagazin HIDEAWAYS aus dem Klocke Verlag feiert 15-jähriges Jubiläum – und gönnt sich passend zu diesem Event die erste eigene App. Auf dem iPad zeigt „HIDEAWAYS: Die schönsten Hotels der Welt“, wo sich das Urlauben wirklich lohnt. 200 hochauflösende Fotos zeigen Destinationen, Strände und Hotels, wie sie exklusiver und schöner nicht mehr sein können. Das weckt das Fernweh – und das iPad öffnet das Fenster in ferne Paradiese.

Kurz zusammengefasst:
– Neue App: HIDEWAYS 1.0: Die schönsten Hotels der Welt
– Digitales Reisemagazin nur für das iPad
– Zum 15-jährigen Jubiläum des gedruckten Magazins
– Vorstellung zahlreicher Hotels in den schönsten Urlaubsgebieten
– Über 200 großformatige Fotos
– Alle Texte in Deutsch und Englisch
– Preis: 4,99 Euro
– Link: http://www.living-fine.de/go/id/506/hideaways-ipad

Das Magazin HIDEAWAYS aus dem Bielefelder Klocke Verlag gehört zu den Premium-Reisemagazinen. Seit 15 Jahren stellt es Luxushotels vor, die nicht im normalen Reisekatalog stehen, sondern zu den gemurmelten Geheimtipps gehören, die sich Connaisseurs und Weltreisende gegenseitig zuflüstern, wenn es darum geht, perfekte Urlaubsziele auszutauschen. Das Magazin lebt dabei nicht nur von seinen Entdeckungen und von der Exklusivität der Berichterstattung, sondern auch von den wunderschönen, großformatigen Fotos, die beim Betrachten das Fernweh wachrufen und exklusiv für HIDEAWAYS produziert werden.

Herausgeber Thomas Klocke: „Passend zum 15-jährigen Geburtstag haben wir uns selbst eine App geschenkt – unsere erste. Sie läuft nur auf dem iPad und nutzt hier die hohe Auflösung und den großen Bildschirm, um unsere Fotos perfekt zur Geltung zu bringen. Die Jubiläums-App liegt unter dem Namen ‚HIDEAWAYS: Die schönsten Hotels der Welt‘ ab sofort im App Store vor.“

HIDEAWAYS: Die schönsten Hotels der Welt: Virtuelle Reise auf dem iPad
Die App spezialisiert sich ganz darauf, die schönsten Hotel-Destinationen auf der Welt zu präsentieren. Das Layout der App ist absolut lesefreundlich gestaltet und passt sich von selbst der Quer- oder Hochformatausrichtung des iPads an. Alle Texte lassen sich wahlweise in deutscher oder in englischer Sprache lesen.

In den HIDEAWAYS Specials stellt die App als „HIDEAWAYS of the Year“ das Bergdorf Priesteregg in Leogang mit einem sehr emotionalen Videofilm vor. Wenn so ein kleines Chaletdorf in Österreich Luxusressorts auf den Malediven, in Dubai und an vielen anderen Orten auf die hinteren Plätze verweist, dann will das schon etwas heißen.

Als „HIDEAWAYS Newcomer des Jahres“ berichtet die App exklusiv vom Resort Anantara Kihavah Villas auf den Malediven und vom St. Regis Hotel & Residences in Bangkok. Auch diese beiden Domizile werden mit hochauf-lösenden und vollvertonten Videos vorgestellt, die sich per Fingerzeig starten lassen. Hier spielt die App ihren digitalen Vorteil gegenüber der papiernen Magazinausgabe aus. Bildschirmfüllende Fotos bieten darüber hinaus einen perfekten Überblick über die Innen- und Außenausstattung der Hotels.

Weiter geht es mit den HIDEAWAY Destinations. Die App präsentiert an dieser Stelle eine große Auswahl handverlesener Hotels zum Träumen, darunter auch die Alila Hotels auf Bali. Echte Geheimtipps sind sicherlich auch das luxuriöse Banyan Tree Al Wadi im noch touristisch wenig erschlossenen Emirat Ras Al Khaimah, das sehr familien-freundliche The Romanos an der Costa Navarino in Griechenland oder das Wanakarn Resort auf der thailändischen Trauminsel Phuket.

Die App präsentiert die Hotels auf einer bunten Übersichtsseite, die passend zu jeder Hotelvorschau einen Thumbnail zeigt, der sich frei mit dem Finger auf dem Bildschirm verschieben lässt. Passend zu jedem Hotel kann der reisefreudige Anwender eine umfangreiche Fotoschau starten, die mit informativen Texten versehen wird. Insgesamt kommen in der App über 200 bildschirmfüllende Hochglanzfotos zum Einsatz.

HIDEAWAYS 1.0 ist ab sofort im App Store verfügbar
HIDEAWAYS 1.0 (208 MB) liegt ab sofort im iTunes AppStore vor. Die iPad-App steht in deutscher Sprache in der iTunes-Rubrik „Reisen“ bereit. Sie kostet 4,99 Euro. Die App ist als Jubiläumsausgabe konzipiert und in sich komplett. Sie lädt also keine weiteren Inhalte aus dem Web nach und es gibt auch keine neuen Ausgaben, die als In-App-Kauf freigeschaltet werden müssen. Der Klocke Verlag plant aber, weitere eigenständige Apps zum Thema Reisen zu veröffentlichen.

Homepage: http://www.living-fine.de/go/id/506/hideaways-ipad
[appext 423614986]

Wohin? 3.6 – Lokale Suche auf dem iPhone

Steakhaus, Apotheke oder Kino: Wo ist was in der direkten Umgebung? Die iPhone-App Wohin? weiß stets Bescheid und präsentiert passend zur eigenen Position eine Aufstellung der nahegelegenen Einrichtungen. Die GPS-App berücksichtigt 600 Kategorien bei der Umkreis-Suche – rekordverdächtig. Die neue Version 3.6 optimiert das neue 3D-Modul, das die lokale Suche um Augmented Reality erweitert. Es blendet die umliegenden Treffer direkt in das Live-Bild der Kamera ein. Das finden 78 Prozent der Nutzer so gut, dass sie sich das In-App-Modul gleich freischalten lassen.

Kurz zusammengefasst:
– Neue App-Version: Wohin? 3.6
– Lokale Suche für das iPhone
– Findet 2.400 Marken in 600 Kategorien
– Zeigt Umkreis-Treffer in Liste oder auf Karte
– Zufallstreffer per iPhone-Schütteln ermitteln
– Augmented Reality: Umkreis-Suche im Live-Bild der Kamera
– Preis: 2,39 Euro + 0,79 Euro für 3D-Modul
– Link: http://www.futuretap.com/home/whereto-de/

Eine Umkreissuche gehört zu den Apps, die sich nahezu jeder iPhone-Besitzer mit als erstes installiert. Die Idee: Passend zum eigenen Standort, der via GPS ermittelt wird, zeigt die App Restaurants, Arztpraxen, Postfilialen, Kinos oder Museen in der direkten Umgebung an. Wer unterwegs Hunger auf ein indisches Curry hat, kann nun sofort im iPhone nachschlagen, ob sich ein indisches Restaurant in der Nähe befindet.

Wohin? gehört zu den allerersten Umkreissuche-Apps und gilt längst als Klassiker unter den iPhone-Programmen. Das Programm kennt 2.400 Marken in 600 Kategorien: Es gibt so gut wie nichts, was sich mit Wohin? nicht auf die Schnelle finden lässt. Die App gibt einen einzigartigen Navigationsring vor, der mit Piktogrammen bereits die Hauptkategorien „Essen & Trinken“, „Unterhaltung“, „Reise & Transport“, „Gesundheit & Medizin“, „Organisationen“, „Notfall“, „Attraktionen“, „Öffentliche Einrichtungen“, „Bildung“, „Dienstleistungen“ und „Shopping“ vorstellt. Das Programm lässt sich weltweit einsetzen, kennt sich also nicht nur in Deutschland gut aus.

Wer sich etwa für „Essen & Trinken“ entscheidet, bekommt umgehend eine Aufstellung der möglichen kulinarischen Stilrichtungen präsentiert – und kann so gezielt nach einem ägyptischen, italienischen oder türkischem Restaurant in der Umgebung suchen lassen. Einzelne Unterkategorien lassen sich als Favoriten markieren. Und wer „Überraschungen“ wählt, delegiert die Qual der Wahl an die App.

Treffer blendet Wohin? direkt in die Google Map ein. Alternativ steht eine tabellarische Liste bereit, die die Treffer nach der Entfernung sortiert. Alle Kontaktdaten stehen direkt in der App bereit. So ist es kein Problem, etwa die Homepage eines Restaurants zu besuchen, um die Speisekarte einzusehen. Ebenso ist es möglich, per Anruf einen Tisch zu reservieren. Die Daten lassen sich in die iPhone-Kontakte aufnehmen, an ein Navigationsprogramm weiterreichen oder Freunden als Treffpunkt via E-Mail, SMS, Twitter oder Facebook übermitteln.

Verbessertes 3D-Feature in Wohin? 3.6 – Augmented Reality
Wohin? nutzt ab sofort 3D – und wie! Das neue Feature „Augmented Reality“ verzichtet völlig auf Karten und Tabellen. Stattdessen werden die Treffer der Suche direkt in das Live-Bild der iPhone-Kamera eingeblendet. So kann der hungrige Anwender z.B. beim Laufen durch die Straßen der Stadt sofort erkennen, welche Restaurants sich in der direkten Nachbarschaft befinden – und erhält sogar die Orientierungshilfe, in welcher Richtung sie zu finden sind. Auch in diesem innovativen Modus reicht ein Fingerzeig aus, um das Informationsblatt mit allen Angaben zu laden.

Das 3D-Modul gehört nicht zum festen Funktionsumfang von Wohin? Es muss für 0,79 Euro als In-App-Purchase nachgekauft werden. Zum Ausprobieren steht eine kostenlose 30-Tage-Demo bereit.

Ortwin Gentz, Geschäftsführer der FutureTap GmbH: „Unsere Anwender lieben das neue Feature und setzen bei der Orientierung immer mehr auf Augmented Reality. Wir stellen fest, dass 78 Prozent aller Nutzer, die das Plugin Wohin? 3D getestet haben, es spätestens nach 30 Tagen auch tatsächlich kaufen.“

Während Wohin? mit jedem iPhone und iPod touch funktioniert, setzt Wohin? 3D ein iPhone 4 oder 3GS mit iOS 4.0 oder neuer voraus.

Ortwin Gentz: „Wir haben die Augmented Reality Sounds nun etwas lauter gemacht, sodass sie im Outdoor-Einsatz besser zu hören sind. Die neue Version 3.6 erlaubt nun auch die Suche nach Adressen und Kontakten direkt auf der Startseite, ohne dass es nötig wäre, vorher eine Suchkategorie zu wählen. In den Kategorielisten bieten wir nun auch einen exponierten Favoriten-Abschnitt an, sodass sich häufig genutzte Kategorien besonders schnell wiederfinden lassen.“

Wohin? 3.6 ab sofort im App Store verfügbar
Wohin? 3.6 (11,1 MB) liegt ab sofort im iTunes AppStore vor. Die App steht in deutscher Sprache in der iTunes-Rubrik „Navigation“ bereit. Sie kostet 2,39 Euro. Das Augmented-Reality-Modul lässt sich kostenfrei testen und dann per In-App-Purchase (0,79 Euro) freischalten. Wohin? ist übrigens Gewinner der 2009 und 2010 „Best App Ever“ Awards in der Kategorie „Best Travel App“.

Homepage: http://www.futuretap.com/home/whereto-de/
[appext 314785156]

Zahlen-Memo fürs iPhone: Zahlen merken ganz leicht gemacht!

Wer sich Telefonnummern, PINs, Geburtstage und andere Zahlenkonstrukte nicht besonders gut merken kann, braucht vor langen Ziffernkolonnen nicht mehr länger in die Knie zu gehen. Die iPhone-App „Zahlen-Gedächtnis (Zahlen-Mnemo)“ bringt dem Anwender eine ausgetüftelte Mnemo-Technik bei, die jeder Zahl ein eigenes Bild zuordnet. Schon nach wenigen Stunden behält das Hirn auch lange Zifferfolgen ohne Probleme. Im iTunes App Store wurde die App als „Tipp der Redaktion“ vorgestellt.

Kurz zusammengefasst:
– Zahlen-Gedächtnis (Zahlen-Mnemo) ist erschienen
– Deutsche App für iPhone und iPod touch
– Vermittelt optimale Mnemo-Technik für das Zahlen-Merken
– Sehr umfangreiche App mit vielen Bildern und Einstellungen
– Viele Mini-Spiele zur Festigung der Technik
– Mit Beispielen für die tägliche Praxis
– Trainings-Tool zum Speichern und Abfragen eigener Listen
– In-App-Kauf: Lerngeschichte als Hörbuch vom Profisprecher!
– Preis: 4,99 Euro
Link: http://www.mnemoapps.com

Ein gutes Zahlen-Gedächtnis lässt sich erlernen – dabei hilft die berühmte Mnemo-Technik. Wer Interesse daran hat, sein Gehirn auf Zahlen zu trimmen und die Methode auch in hektischen Zeiten schnell zu erlernen, setzt auf die aufwändig umgesetzte iPhone-App „Zahlen-Gedächtnis (Zahlen-Mnemo)“. Sie vermittelt das nötige Basiswissen und führt schon bald zu ersten, bemerkenswerten Erfolgen.

Da sich das eigene Gehirn Bilder deutlich besser merken kann als abstrakte Ziffern, setzt die Mnemo-Technik auf Bilder. Für jede Ziffer von 0 bis 99 steht ein eigenes Bild. Die Auswahl der Motive folgt dabei einer ganz simplen Logik.

So werden zunächst alle Zehnerstellen durch einen eigenen Raum symbolisiert. Das Merkbild für die 40 ist etwa die Küche. Das bedeutet, dass alle Merkbilder für die Zahlen von 41 bis 49 auch etwas mit der Küche zu tun haben. Normalerweise sind die in den Bildern genutzten Gegenstände in diesem Raum zu finden.

Die Merkbilder selbst sind so gewählt, dass sie von der Form oder der Logik her zu den Zahlen passen. Passend zur 2 werden so etwa gern Gegenstände gewählt, die paarweise vorkommen. Bei der 5 kommen Dinge zum Einsatz, die etwas mit der Hand zu tun haben, die ja fünf Finger hat – etwa ein Handschuh oder ein Handtuch. Bei der 7 sind immer Zwerge zu sehen, weil die ja im Märchen auch immer zu siebt auftreten. Im Bereich der dreistelligen Zahlen werden die Merkbilder übrigens durch Farben neu kodiert.

Olaf Thomas von der verantwortlichen Mehrwert-Agentur Thomas oHG: „Die Kraft der Bilder und die innere Logik ihrer Auswahl ist so groß, dass man sich die Bilder für den Zahlenraum 1 bis 99 ganz schnell merken kann. Bindet man diese Bilder nun in eine spannende Kopf-Geschichte ein, so kann man sich auch komplexe Zahlen sofort und dauerhaft merken. Erste Anwender unserer App haben sich nur so aus Spaß die ersten 50 Ziffern der Kreiszahl Pi gemerkt – und können sie nun auswendig aufsagen.“

Zahlen-Gedächtnis (Zahlen-Mnemo): Ab heute in Bildern denken!
Die App „Zahlen-Gedächtnis (Zahlen-Mnemo)“ ersetzt ein gedrucktes Buch und nutzt das interaktive Element, um das Lernen der Gedächtnis-Methode noch weiter zu optimieren.

Nach einer Einführung mit „Lerntipps“ geht es weiter mit dem Kapitel „Technik erlernen“. Hier vermittelt die App die Lernbilder für die Ziffern 00 bis 99, für 100 bis 999 und für die zwölf Monate. Damit sich der Anwender auch wirklich streng an die vorgegebene Lernmethode hält, werden die fortgeschrittenen Merkbilder erst dann freigeschaltet, wenn die Motive davor gelernt wurden.

Die App stellt die einzelnen Merkbilder vor und bindet sie in eine erzählte Geschichte ein, sodass die Bilder im Kopf gleich zum Leben erwachen. Es ist sehr einfach, sich die Bilder zu merken. Für die 1 kommt etwa ein Zauberstab zum Einsatz, für die 2 ein Schwan mit geschwungenem Hals (der an die 2 erinnert), für die 3 ein Hocker mit drei Beinen. Die 4 ist ein vier-blättriges Kleeblatt, die 5 Hand eine Hand mit fünf Fingern.

Wer die Kraft der Merkbilder ausprobieren möchte, versucht sich gleich an den „Anwendungsbeispielen“. Sie zeigen auf, wie es möglich ist, sich die Kreiszahl Pi, Telefonnummern, Termine oder Sicherheitscodes ganz schnell zu merken. Wer erst einmal die erzählte Bildergeschichte zum Merken der Zahl Pi gelesen hat, wird sie für immer im Kopf haben. „Anwendungstipps“ erklären, wie man seine Kopf-Geschichten mit Fantasie und Humor würzt, sie mehrfach benutzen kann, Platzhalter einsetzt oder mit Wiederholungen arbeitet. Verschiedene „Trainings-Tools“ mit kurzweiligen Spielen zum Üben der Gedächtnisbilder runden die App ab.

Olaf Thomas: „Die Zahlen-Mnemo-Technik ist das perfekte System, um das Gehirn zu aktivieren und die Gedächtnisleistung dauerhaft zu verbessern. Sie ist in unzähligen Seminaren erprobt. Außerdem kann sie bereits von Kindern eingesetzt werden, da alle Bilder so gewählt sind, dass Kinder die Gegenstände bereits kennen.“

Das Hörspiel „Mnemoria“ lässt sich bei Bedarf noch als In-App-Kauf (2,99 Euro) hinzufügen. Profisprecher Viktor Hacker erzählt hier die Lerngeschichte für die Merkbilder 00 bis 99 nach und hilft somit auch auf akustischem Weg dabei, die Bilder zu verinnerlichen.

Homepage: http://www.mnemoapps.com

[appext 371093863]

Tiny Wings

Tiny Wings steht zur Zeit auf dem ersten Platz der meistverkauftesten Applikationen für das iPhone. Nicht umsonst ist Tiny Wings im Moment der Spitzenreiter und hat Doodle Jump vom Thron abgelöst.
Das Spiel kostet günstige 0,79 Euro und ist für den Preis relativ gut gemacht, wobei es eigentlich ein recht einfaches Spiel ist.

Der Spieler muss eine kleine Figur soweit wie möglich nach vorne bringen um Punkte zu sammeln, aber dabei gilt es zu beachten, dass der Tag bald vorbei ist und dann Schluss mit dem Spiel ist. Es braucht einige Zeit bis das Spielprinzip verstanden wurde, wobei der Spieler nur den Tochscreen antippen muss, damit die Spielfigur weiter nach vorne kommt.

Wie Ihr auf dem Video erkennen könnt, bin ich auch noch nicht so der Profi, aber es macht Spaß das Spiel zu spielen und dazu zu lernen.

Was denkt Ihr so über das Spiel ? Wird es lange auf Platz 1 vertreten bleiben ?

[appext 417817520]

iTunes Version 10.2 verfügbar

Nun steht auch die neue iTunes Version 10.3 zum installieren bereit, denn am 11.März soll die neue iOS4.3 Firmware veröffentlicht werden, so dass Apple nun schon die neue Version an den Start schickt.

Jailbreaker und Unlocker aufgepasst, denn mit der bald kommenden Version, wird es auch kurze Zeit danach den iPhone4 Unlock geben. Daher die Bitte an alle, die auf den Unlock angewiesen sind zu warten. Erst wenn es ein offizielles Go vom Dev-Team gibt, könnt Ihr updaten.

Dieser Hinweis kann nicht oft genug bekannt gegeben werden.

Fotos der heutigen Keynote 2011 – iPad2 Event

engadget.com war bei der heutigen Keynote mit dabei und hat eine Menge Fotos gemacht, welche ich Euch hier präsentieren möchte. Bitte bedenkt, dass die ganzen Fotos dem Copyright von engadget.com unterliegen.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim anschauen der Keynote in Bildern und wer diese im Video Format haben möchte, sollte sich noch ein wenig gedulden. Denn dann gibt es die ganze Keynote im iTunes Store.

http://www.engadget.com/2011/03/02/live-from-apples-ipad-2-event/

vieda-Valentinstag: 102 deutsche iPhone- & iPad-Apps zum absolut liebevollen Spartarif!

Die meisten iPhone-, iPod-touch- und iPad-Besitzer werden am Valentinstag keine Zeit dafür haben, um für ihren Schatzi Blumen oder ein Präsent zu kaufen. Denn nur an diesem Tag geben die deutschen vieda-Mitglieder 102 Apps zum absoluten Spartarif frei. Echte Chart-Apps wie Textastic, miCal, RückenDoc oder Keltis können mit Rabatten zwischen 40 und 100 Prozent eingekauft und aus dem App Store heruntergeladen werden.

Kurz zusammengefasst:
– vieda ist der Interessenverband der deutschen iPhone-Entwickler
– 100+ Mitglieder sind bei vieda organisiert
– Nur am 14. Februar sind 102 Apps deutlich preisreduziert
– Apps nicht nur für iPhone, auch für iPad verfügbar
– Einsparnis zwischen 40 und 100 Prozent
Link: http://www.appsforsale.de/

Bereits zum dritten Mal startet der Interessenverband der deutschen iPhone-Entwickler (http://www.vieda.de/) genau am Valentinstag eine einzigartige Sparaktion im deutschen App Store. Zahlreiche vieda-Mitglieder senken am Tag der Liebe den Preis für ihre Apps – und sorgen so dafür, dass bei den Anwendern ausreichend Geld übrig bleibt, um einen ordentlichen Blumenstrauß für die Liebste zu kaufen.

In diesem Jahr sind noch deutlich mehr Apps als im letzten Jahr zusammen gekommen. 2010 waren es „nur“ 80 Spar-Apps, dieses Mal sind über 100 zusammengekommen, darunter auch viele Universal- und iPad-Apps. Wer bereits im letzten Jahr viele Schnäppchen „mitgenommen“ hat, braucht sich nicht zu grämen: Es haben sich viele Entwickler und Apps an der neuen Aktion für 2011 beteiligt, die in den letzten Jahren noch nicht mit dabei waren. Viele Apps wie etwa „Besser sprechen“ oder der „Duden Diktattrainer“ sind gerade erst vor einigen Tagen erschienen – und nun bereits drastisch im Preis reduziert.

Wie immer bei der vieda-Valentinsaktion gilt: Alle teilnehmenden Apps sind nur am Valentinstag selbst im Preis reduziert. Am 15. Februar springt der Preis bereits wieder auf das alte Level zurück. Und: Sämtliche Valentins-Apps werden auf der Seite AppsForSale.de (http://www.appsforsale.de/) vorgestellt. Hier reicht ein Mausklick auf ein App-Icon aus, um sofort in den iTunes App Store zu springen.

vieda-Mitbegründer Hanno Welsch (iDay): „Wir sind sehr froh darüber, dass bei unserer dritten Valentins-vieda-Aktion so viele Entwickler und Apps mit dabei sind wie noch nie. Die Anwender sparen bei 102 Apps mindestens 40 Prozent vom Originalpreis. In der Regel ist die Ersparnis aber noch deutlich höher.“

vieda-Valentinsaktion: Das sind die 102 deuschen iPhone-Apps zum Geldsparen!

5-in-1 Memo Kiste HD *KIDS LOVE* statt 2,39 nur noch 1,59 Euro
7 Chords statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
7 Tuner statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
AirScreen statt 4,99 nur noch 2,39 Euro
Angelkurs statt 2,39 nur noch 0,79 Euro
AtomUhr (Gorgy Timing) statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Besser Sprechen statt 3,99 nur noch 0,79 Euro
Beziehungsrechner statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Birthday C@rds HD statt 2,99 nur noch 1,59 Euro
cab4me statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Cardreader – Visitenkarten Scanner statt 2,99 nur noch 1,59 Euro
Catan (iPhone & iPad) statt 3,99 nur noch 2,39 Euro
Chinesisch statt 2,99 nur noch 0,79 Euro
CompareMe Shopping Utility statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Cookiza! iPad statt 2,99 nur noch 1,59 Euro
Cookiza! statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Das Foto-Kochbuch – Backen statt 3,99 nur noch 2,39 Euro
Das Foto-Kochbuch – Schnell & einfach statt 3,99 nur noch 2,39 Euro
Der Mondkalender – Vom richtigen Zeitpunkt statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Duden Diktattrainer statt 2,99 nur noch 1,59 Euro
Duden Englisch Vokabeltrainer statt 4,99 nur noch 1,99 Euro
Eine gute Tat am Tag statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Englisch statt 2,99 nur noch 0,79 Euro
ErsteHilfe – das Spiel statt 3,99 nur noch 0,79 Euro
Esmeralda – Spanisch Deutsch Wörterbuch statt 2,39 nur noch 0,79
Esmeraldiña statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
e-ventr statt 2,39 nur noch 0,79 Euro
Food Guide statt 3,99 nur noch 2,39 Euro
Gebühren statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Gebühren iPad statt 4,99 nur noch 2,39 Euro
Geschenkidee statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Golf Suite statt 23,99 nur noch 7,99 Euro
Herz Buttons statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Hundetraining mit Martin Rütter statt 4,99 nur noch 2,39 Euro
iBody statt 7,99 nur noch 1,59 Euro
iDay statt 3,99 nur noch 0,79 Euro
iDay iPad statt 7,99 nur noch 2,39 Euro
iEno statt 3,99 nur noch 0,79 Euro
iEno iPad statt 4,99 nur noch 1,59 Euro
iFahrschule statt 12,99 nur noch 6,99 Euro
iLohn HD 2011 statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
iLohn+Kredit 2011 statt 2,99 nur noch 1,59 Euro
iQiGong1 statt 2,39 nur noch 0,79 Euro
iQiGong1 iPad statt 7,99 nur noch 2,39 Euro
IQuote 2.0 – Welt der Zitate (iPhone & iPad) statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
iSchach – Schach-Computer statt 2,99 nur noch 1,59 Euro
iSchach – Schach-Computer iPad statt 4,99 nur noch 2,39 Euro
iSkat Online statt 3,99 nur noch 2,39 Euro
iUNo – UN-Nummern statt 4,99 nur noch 2,39 Euro
iVerkehr (iPhone & iPad) statt 2,99 nur noch 1,59 Euro
iWoMoSet statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Karajan – Musik- und Gehörbildung statt 11,99 nur noch 5,99 Euro
Karajan – Musik- und Gehörbildung iPad statt 7,99 nur noch 3,99 Euro
Keltis statt 2,99 nur noch 0,79 Euro
Kochen! statt 7,99 nur noch 3,99 Euro
Kredit-Rechner statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Länder der Welt statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Liebe statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Liquor Log statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
LotBraining Personal Development Training statt 7,99 nur noch 3,99 Euro
Love C@rds statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Math Trainer statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Mehrwertsteuer-Rechner statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Mein Tagebuch HD statt 2,99 nur noch 1,59 Euro
miCal statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
miCal iPad statt 2,39 nur noch 0,79 Euro
Mindracer Mathe statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Moorhuhn Quest statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Museumsführer Berlin statt 2,99 nur noch 1,59 Euro
Namenstag statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Photomizer statt 2,99 nur noch 0,79 Euro
PIN! statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Railroad Rush statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Redshift-Astronomie statt 9,99 nur noch 5,99 Euro
Reisesuche statt 2,39 nur noch 0,79 Euro
RückenDoc statt 7,99 nur noch 3,99 Euro
RückenDoc iPad statt 9,99 nur noch 4,99 Euro
SecretCall statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Sid Player Pro statt 2,39 nur noch 0,79 Euro
Silent Island Entspannung (iPhone & iPad) statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Ski Sport Pro statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Somersault statt 2,39 nur noch 0,79 Euro
SpeedTask statt 3,99 nur noch 1,59 Euro
SpongeDude und die Alien-Hippies statt 2,99 nur noch 0,79 Euro
SpongeDude und die Alien-Hippies iPad statt 3,99 nur noch 0,79 Euro
SprachTafel Chinesisch statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
SprachTafel Italienisch statt 2,99 nur noch 0,79 Euro
Sprüche, Verse und Zitate statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Summer Solitaire statt 2,39 nur noch 0,79 Euro
Summer Solitaire iPad statt 3,99 nur noch 1,59 Euro
Tap Cam statt 2,39 nur noch 1,59 Euro
Textastic statt 7,99 nur noch 3,99 Euro
True Backgammon HD statt 2,99 nur noch 1,59 Euro
Türkisch statt 2,99 nur noch 0,79 Euro
Vita Memo statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Volksradio statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Wissen ist Macht! statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Wohin? – GPS Points of Interest statt 2,39 nur noch 0,79 Euro
WorkTimes statt 2,39 nur noch 0,79 Euro
x-Kalender PRO statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Yoga2slim statt 3,99 nur noch 1,59 Euro
yukendo pro statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Zahlen-Gedächtnis (Zahlen-Mnemo) statt 4,99 nur noch 2,39 Euro
Zeitumstellung – Automatisch früher informiert statt 1,59 nur noch 0,79 Euro
Zombie Horde statt 1,59 nur noch 0,79 Euro

Erstmals bei einer vieda-Aktion werden einige der teilnehmenden Apps auch um 100 Prozent im Preis gesenkt – und sind nur am Valentinstag völlig kostenfrei zu haben. Dabei handelt es sich um diese Apps:

AppZappPush statt 0,79 nun kostenfrei
Doodle Squares HD statt 0,79 nun kostenfrei
LoveMatch – Wer passt zu Dir? statt 0,79 nun kostenfrei
Math Memo statt 1,59 nun kostenfrei
Restaurant Finder Premium statt 0,79 nun kostenfrei
Skill Game statt 0,79 nun kostenfrei
Timr – Timer app statt 0,79 nun kostenfrei

Homepage AppsForSale: http://www.appsforsale.de/
Homepage vieda: http://www.vieda.de/

[How-To] iPhone iOS 4.3 ohne Dev-Account aktivieren

Im Netz gibt es einige Quellen, wo man sich die neue iOS 4.3 Beta Version downloaden kann.

Jedoch bringt das einem nix, wenn kein Dev-Account vorhanden ist, denn die iDevices funktionieren mit der neuen Firmware nur mit einer eingetragenen USSID. Ich spreche da aus Erfahrung, da ich es auf meinem iPad auch testen wollte.

Nun gibt es jedoch ein Tutorial, mit dem Ihr die neue Firmware ohne einen Dev-Account nutzen könnt. Ich gebe jedoch keine Haftung, dass es funktioniert. Wenn irgendwas schief läuft, seid Ihr selber Schuld.

  • Installiere Dir Firmware iOS 4.3
  • “Jailbreak” mit redsn0w 0.9.6rc8 (WindowsMac OSX), Du siehst einen weißen Block in der oberen linken Ecke am iPhone. Starte das iPhone neu.
  • besorge Dir iFunBox
  • Navigiere zu “Raw File System” -> /System/Library/CoreServices
  • öffne die SystemVersion.plist und lösche folgende Zeilen:
    ReleaseType
    Beta
  • iPhone wieder neu starten
  • Nun kann das iPhone unter iTunes aktiviert werden

Falls es jemand probieren sollte, wäre ich über einen Erfahrungsbericht erfreut. Vielen Dank

[via Redmondpie.com]

App-Quintett: 5 Gründe, um nach Kanada zu reisen!

Kanada ist immer eine Reise wert. Das weiß die Canadian Tourism Commission und übernimmt gern die Aufgabe, potenzielle Urlauber in Deutschland über das ferne Ziel zu informieren. Fünf kostenlose Apps liegen inzwischen im App Store vor. Sie nutzen das iPhone, den iPod touch und das iPad, um interessierte Urlauber zu informieren, zu begeistern und auch zu unterhalten. Gerade im Winter lohnt es sich, Kanada auf Skiern kennen zu lernen.

Kurz zusammengefasst:
– App-Quintett zum Reiseziel Kanada ist erschienen
– Apps für iPhone, iPod touch und iPad
– i Go Canada: Stellt einen individuellen Urlaub zusammen
– i Ski Travel Canada: Persönlicher Reiseführer
– i Quiz Canada: Wissens-Quiz zu Kanada
– i Fit For Canada: Ski-Gymnastikübungen
– i Ski Race Canada: Rasantes Abfahrtsspiel
– Preis: alle 5 Apps sind gratis
– Link: http://www.kanada-presse.de

Kanada ist ein riesiges Land mit einer ganz eigenen Kultur, einer nahezu unberührten Natur, beeindruckenden Sehenswürdigkeiten und zahlreichen Reise- und Freizeitangeboten. Für noch immer viel zu viele Urlauber ist Kanada aber ein weißer Fleck auf der Landkarte: Sie waren noch nie dort. Das ist schade, denn Kanada ist als Urlaubsland nicht teuer, hat aber viel zu bieten.

Die Canadian Tourism Commission tritt an, um den Urlaubern die Schönheit und die Möglichkeiten Kanadas zu vermitteln. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen gleich fünf kostenlose Apps entwickeln lassen, die ab sofort im iTunes App Store zu beziehen sind. Sie alle nutzen einen ganz eigenen Ansatz, um unentschlossene Reisende zu einem Trip in den Norden Amerikas zu überreden. Dabei steht jetzt im verschneiten Winter der Ski-Urlaub im Vordergrund.

i Ski Travel Canada: Wenn es um das Thema Skifahren in Kanada geht, dann bietet sich Alberta in den Kanadischen Rockies als Ziel Nummer eins an. Diese App bietet sich als persönlicher Reiseführer an und stellt die wichtigsten Ski-Ressorts vor Ort vor. Wer außerdem wissen möchte, welche Skihütten zum Après-Ski laden und welche Restaurants, Bars und Clubs einen Besuch lohnen, hat auf Reisen sein Nachschlagewerk immer mit dabei. Die App stellt auch Wellness-Angebote vor und unterbreitet Vorschläge für Ausflüge vor Ort.

i Go Canada: Diese App hilft dabei, einen ganz individuellen Kanada-Urlaub zu planen und zusammenzustellen. Dabei werden die Angebote von Canusa Touristik (www.canusa.de) besonders hervorgehoben. Wer über dieses Unternehmen eine Skireise nach Alberta bucht, erhält vom Reiseveranstalter eine Visa-Guthabenkarte im Wert von 50 kanadischen Dollar als Dreingabe.

i Quiz Canada: Schon vor dem Start in den Urlaub hilft diese App dabei, den Reisenden ins Kanada-Trainingslager zu stecken. In drei Leveln wird das nötige Kanada-Wissen vermittelt und auch gleich abgefragt. In einem integrierten Gewinnspiel können die Anwender sogar eine Reise nach Alberta gewinnen. Dazu müssen sie aber wissen, wo sich in Kanada am ehesten die Polarlichter bewundern lassen und was man den Schlittenhunden zurufen muss, um sie anzufeuern.

i Fit For Canada: Wer in den Kanadischen Rockies auf die Skipiste möchte, braucht ein wenig Power in den Muskeln. Aus diesem Grund lohnt es sich, bereits im Vorfeld mit der Ski-Gymnastik anzufangen. Diese App bringt 12 attraktive Lehr-Videos mit, die zeigen, wie man sich als Skifahrer fit machen kann. Die Übungen selbst wurden von Sportwissenschaftlern entwickelt. Erfahrene Sportler zeigen vor einem schönen Kanada-Panorama, wie man sich aufwärmt, dehnt und an der Koordination arbeitet.

i Ski Race Canada: Jetzt darf gespielt werden. Im rasant schnellen Abfahrtsspiel steigt der App-Anwender auf die virtuellen Skier oder aufs Snowboard und saust in drei möglichen Schwierigkeitsgraden den schneebedeckten Hügel herunter. Profis lassen sich vom Helikopter auf die Spitzen der Rocky Mountains in Alberta bringen und wagen von hier den Downhill-Trip. Dabei tapern allerdings immer wieder wilde Bären auf die Piste, denen der Spieler geschickt ausweichen muss. Das aufwändig gestaltete Spiel weckt die Urlaubs-Vorfreude und sorgt mit einem virtuellen Après-Ski für noch mehr Spaß. Als Bonus gibt es hier noch ein Ski- und Winterlexikon mit 80 Einträgen.

Alle fünf Apps wurden von der Agentur Glanzkinder entwickelt. Sie zeichnen sich durch ein ansprechendes Design, die Integration von facebook und eine intuitiv verständliche Bedienung aus. Die meisten Inhalte lassen sich ohne eine aktive Internet-Verbindung nutzen.

Fünf Apps für Canada: Kostenlose Apps ab sofort im AppStore
Die vier Apps „i Go Canada“, „i Quiz Canada“, „i Fit for Canada“ und „i Ski Travel Canada“ sind kostenlos im App Store in der Kategorie „Reisen“ zu finden. Das kostenlose Abfahrtsspiel ist in der App Store-Kategorie „Spiele/Sport“ untergebracht. Alle fünf Apps wurden von Apple als „Neu und beachtenswert“ im App Store gewürdigt.

Homepage: http://www.kanada-presse.de/index.php?page=47

[app 403391229]

[app 403389630]

[app 403388544]

[app 403386601]

[app 409162667]