Steinbergs App LoopMash macht aus dem iPhone eine Beat- und Soundzentrale!

Beat-Bastler, Partygänger und Musikfreunde erhalten mit der App LoopMash von Steinberg eine mobile Beat- und Soundzentrale, die auf dem iPhone und dem iPod touch ihr ganzes kreatives Potenzial entfaltet. Die App bringt bereits über 250 Audio-Loops aus allen musikalischen Stilrichtungen von Ethno bis Elektro mit, die sich im Programm zu Szenen arrangieren, in die Mangel nehmen und dann als Presets speichern lassen.

Kurz zusammengefasst:
– App LoopMash 1.0 ist erschienen
– Für iPhone, iPod touch und iPad
– Über 250 atemberaubende Audio Loops
– Bis zu 4 Loops pro Szene möglich
– 8 Szenen in einem Preset speicherbar
– Über 40 einsatzbereite Presets schon vorhanden
– Intuitive 3D-Navigation durch die App
– Preis: 2,99 Euro
Link: http://www.steinberg.de

Außergewöhnliche Beats, effektvolle Klänge: Die App LoopMash von Steinberg verwandelt das iPhone oder das iPod touch in eine mobile Soundmaschine, die per Fingerzeig immer wieder neue Klangkompositionen produziert. LoopMash bietet Beatbastlern, DJs, Partygängern und allen anderen ein innovatives Musiktool für den Einsatz unterwegs und live auf der Bühne.

Der ungewöhnlichen App liegen von Hause aus bereits über 250 Audio Loops bei. Sie stammen aus allen nur erdenklichen musikalischen Genres von HipHop über House bis Drum’n’Bass, sodass der eigenen Kreativität keinerlei Grenzen gesetzt sind. Die einzelnen Loops sind zum schnelleren Auffinden in Kategorien aufgeteilt. Sie lassen sich direkt in LoopMash abspielen und so gleich akustisch „bewerten“.

Bis zu vier zweitaktige Loops lassen sich miteinander kombinieren und dabei auf vier Spuren verteilen. So entsteht eine Szene. Bis zu acht unterschiedliche Szenen lassen sich auf virtuellen Pads ablegen und in einem so genannten Preset speichern – dazu reicht ein Fingerdruck aus. 40 fertige Presets liegen der App LoopMash bereits von Hause aus bei. So können Soundakrobaten sofort loslegen und die vorhandenen Beats etwa live nutzen, um ihr Partyvolk zu beschallen.

LoopMash: Digitale Soundwelten dank Multi-Touch-Support!
Sind die richtigen Loops für eine Szene gefunden, fängt der akustische Spaß erst an.

Carlos Mendoza Rohde: „Der Groove wird über den Similarity Gain Fader der Slave-Tracks ins Rollen gebracht und nach Belieben verändert. Der Similarity Threshold Fader bestimmt dabei die Anzahl der zu spielenden Slices und kann durch das Zusammenspiel mit dem Similarity Gain Fader ein Kaleidoskop an Klängen erzeugen.“

Auf der Slice-Matrix-Seite startet der App-Anwender probeweise die Musik-Performance, verändert das Tempo oder bestimmt den Master-Track. Auf der Settings-Seite ist es möglich, die Einstellungen für den Offset, die Stimmenanzahl, das Staccato oder das Taktraster zu verändern. Die Mix-Seite regelt das Lautstärkeverhältnis der vier Tracks. Hier stehen auch Studioeffekte wie Flanger, Phaser, Low-Pass und High-Pass Filter bereit, die für einen modernen und lebendigen Sound sorgen.

Damit das Loop-Mixen zu einem kreativen Vergnügen für alle Beteiligten wird, bietet LoopMash durch die Bank eine Multi-Touch-Unterstützung. So lassen sich alle Seiten der App mit einer einfachen Finger-Wischbewegung aufrufen, wobei Pfeile beim Navigieren helfen. Befindet sich der Benutzer nicht auf der zentralen Slice-Matrix Seite, so wird diese immer als dreidimensionale Voransicht am Rand der aktuellen Seite angezeigt – so ist stets alles im Blick.

Stefan Trowbridge: „Nach der erfolgreichen Premiere von LoopMash innerhalb des weltweit erfolgreichen Musikproduktionssystems Cubase war der Ruf nach einer eigenen iOS-Variante dieses außergewöhnlichen Kreativ-Tools immer lauter geworden. Jetzt ist die App erschienen – und macht aus den i-Geräten eine eine mobile Beatzentrale der Extraklasse.“

Homepage: http://www.steinberg.de
[appext 419328379]

small talk: immer das passende Wort mit der iPhone-App von Haufe!

Das ist die hohe Kunst: im Gespräch mit Freunden und Geschäftspartnern stets die richtigen Worte zu finden. Wer als Smalltalker noch Defizite hat, bereitet sich mit der neuen Haufe-iPhone-App small talk perfekt auf Gespräche aller Art vor. Die unterhaltsame App merkt sich die Interessensgebiete wichtiger Personen – und stellt stets den richtigen Gesprächsstoff zusammen. Aktuelle Nachrichten aus 13 Interessengebieten, kluge Zitate, das aktuelle Wetter und dazu ein Kalenderblatt des Tages: Wetten, dass so schnell ein anregendes Gespräch in Gang kommt?

Kurz zusammengefasst:
– Neue Haufe-App: small talk 1.0
– Für iPod touch, iPhone und iPad geeignet
– Für den perfekten Einstieg in jedes Gespräch
– Individuelle Profile zu den Kontakten anlegen
– Verknüpfung mit 13 Info-Kategorien
– Tagesaktuelle News von dpa und Haufe
– Kalenderblatt mit Informationen zum Tag
– Witze, Zitate und Wetterbericht
– Preis: 0,79 Euro
Link: http://www.haufe.de/smalltalk

Smalltalk ist die hohe Kunst, ein unterhaltsames Gespräch zu führen. Bei schwierigen Telefonaten, auf wichtigen Veranstaltungen oder auf einer gesellschaftlich wichtigen Feier ist es stets wichtig, schnell einen guten Gesprächseinstieg zu finden.

Ab sofort kümmert sich die neue Haufe-App small talk darum, diese Hürde zu nehmen und zu parlieren wie ein Profi. Das funktioniert auf ebenso einfache wie unterhaltsame Weise: Die App legt neue Kontakte an und merkt sich in individuellen Profilen die persönlichen Vorlieben einer jeden Person. Passend zu diesen Hobbies, Neigungen und Interessensgebieten stellt die App dann aktuelle Fakten und Nachrichten zusammen – bestes „Haben-Sie-schon-gehört?“-Faktenfutter für jede Unterhaltung.

small talk von Haufe: Wissen, was den Gesprächspartner interessiert
Nie mehr ohne Worte: Die App small talk erhebt das kurzweilige Gespräch zur hohen Kunst – und ist dabei kinderleicht zu bedienen. Auf dem Weg zur optimalen Vorbereitung bietet die App folgende Funktionen an:

– Kontakte anlegen: Bestehende Kontakte lassen sich importieren. Wer so viele Personen gar nicht berücksichtigen möchte, legt die wichtigsten Personen selbst als Kontakte an. Dabei erfasst die App alle relevanten Informationen und Kontaktdaten dieser potenziellen Gesprächspartner.

– Interessen bearbeiten: Interessiert sich eine Person für Autos, Computer, Entertainment, Ernährung, Gesundheit oder Kultur? Wunderbar: Das sind perfekte Themengebiete für den gepflegten Small Talk. Wer in diesen Bereichen selbst nicht so gut bewandert ist, bereitet sich eben mit der Hilfe der App vor. Die einzelnen Interessengebiete lassen sich im Profil mit einem Fingerwisch aktivieren oder deaktivieren. Insgesamt gibt es 13 Themen in der App, die sich selektieren lassen.

– Infos auslesen: Die einzelnen Themenbereiche sind direkt mit den RSS-Feeds wichtiger Dienste wie DPA oder Haufe verknüpft. Passend zu einem Thema präsentiert die App die aktuellen Schlagzeilen des Tages und passend dazu auch die ausführlichen und bebilderten Komplettnachrichten. Ein paar Minuten reichen aus, um sich etwa über die neuesten Themen aus dem Entertainment oder der Gesundheit schlau zu machen. Einem souveränen Warming-Up vor einem Gespräch steht dann nichts mehr im Wege.

– Kalenderblatt verwenden: Gesprächsstoff für die kleine Unterhaltung zwischendurch liefert auch das Kalenderblatt. Es zeigt passend zu jedem einzelnen Tag auf, was am aktuellen Datum vor X Jahren passiert ist, wer heute Geburtstag feiert oder wer seinen Namenstag begeht.

– Wetter: Geht gar nichts mehr, geht immer noch das Wetter. Aus diesem Grund darf natürlich auch der aktuelle Wetterbericht in der App nicht fehlen.

Homepage: http://www.haufe.de/smalltalk

[appext 421114489]

SeeJacket® Silicone GameGrip & ScratchStopper Anti-Fingerprint

Das wir nun auch den aktuellen iPod Touch 4G supporten habe ich ja bereits angekündigt, daher werden wir auch verschiedene Produkte für dieses iDevice für Euch testen und die Erfahrungen Euch mitteilen.

Gerade die Rückseite vom iPod Touch 4G ist mehr als empfindlich, denn einmal nicht aufgepasst, sind schnell Kratzer auf der schönen Oberfläche vorhanden. Daher haben wir uns einen Schutz für die Rückseite „besorgt“ und möchten Euch mitteilen, ob dieser wirklich einen guten Schutz bietet.

  • Bezeichnung: SeeJacket® Silicone GameGrip & ScratchStopper Anti-Fingerprint
  • Hersteller: Artwizz
  • Material: Silikon

Verarbeitung:

Der Silicone GameGrip hat eine relativ schöne Form an die sich der Benutzer schnell gewöhnt, denn durch die beiden „Hügel“ auf der Rückseite liegt es gut in der Hand, so dass auch längere Spiele problemlos gespielt werden können. Zudem bietet der GameGrip durch die ergonomisch geformten Wabenmusters auch bei etwas schwitzigen Händen einen guten Halt.

Alle Knöpfe können ohne Probleme erreicht werden und auch die Aussparungen sind passend produziert wurden. Dieses mal kann ich an den Aussparungen nicht meckern, wobei ich bei den Reviews darauf sehr großen Wert lege. Hier hat Artwizz wieder mal gute Arbeit geleistet.

Ich kann nun den iPod Touch wie gewohnt einfach auf meinen Tisch legen ohne Angst zu haben das es Kratzer auf der Rückseite gibt. Ja sogar hin und her schieben kann ich das iDevice nun, da es ja einen guten Schutz nun besitzt.

Der iPod Touch 4G passt ohne Probleme in das GameGrip hinein und nix steht irgendwo über, so dass man sich generell auf die Arbeiten mit dem iPod Touch konzentrieren kann. Durch die ScratchStopper Anti-Fingerprint Folie macht das Arbeiten noch mehr Spaß, denn erstens hat man einen guten Schutz vor eventuellen Kratzern und zweitens lässt sich der Touchscreen durch diese Folie leichter bedienen.

Die Folie war denkbar einfach zu montieren, denn es musste nur die Folie aufgetragen werden und danach die wenigen Blasen entfernt werden. War das Display nun Blasen frei konnte erneut die Folie abzogen werden, so dass dann die entgütige Schutzfolie auf dem Touchscreen befestigt war. Für diesen Ablauf habe ich unter 3 Minuten gebraucht, da die Folie sehr gut verarbeitet wurden ist. Aber denkt bitte daran Euren Touchscreen vorher mit dem beigelegen Mikrofasertuch zu reinigen.

Handhabung / Funktionen:

Durch das ergonomisch geformten Wabenmusters liegt der GameGrip sehr gut in der Hand und macht das Spielen von Action- und Rennspielen zu einem echten Vergnügen.

Style:

Persönlich würde ich den GameGrip wie der Name auch schon sagt in den Gamer Bereich einstufen. Diese Entscheidung treffe ich aufgrund der Form des Produktes und darauf bezogen, dass die Konsumenten den iPod Touch 4G zum größten Teil zum spielen benutzen.

Bilder:

Entschuldigt bitte die schlechten Fotos, aber wir sind dabei uns eine neue Kamera für die Review Fotos zu besorgen.

Bewertung:

Artwizz_positivArtwizz_positivArtwizz_positivArtwizz_positivArtwizz_positiv

Preis:

Die beiden Produkte können im Shop von Artwizz für 9,99 Euro (ScratchStopper) bzw. 14,99 Euro (Silicone GameGrip) bestellt werden.

Zahlen-Memo fürs iPhone: Zahlen merken ganz leicht gemacht!

Wer sich Telefonnummern, PINs, Geburtstage und andere Zahlenkonstrukte nicht besonders gut merken kann, braucht vor langen Ziffernkolonnen nicht mehr länger in die Knie zu gehen. Die iPhone-App „Zahlen-Gedächtnis (Zahlen-Mnemo)“ bringt dem Anwender eine ausgetüftelte Mnemo-Technik bei, die jeder Zahl ein eigenes Bild zuordnet. Schon nach wenigen Stunden behält das Hirn auch lange Zifferfolgen ohne Probleme. Im iTunes App Store wurde die App als „Tipp der Redaktion“ vorgestellt.

Kurz zusammengefasst:
– Zahlen-Gedächtnis (Zahlen-Mnemo) ist erschienen
– Deutsche App für iPhone und iPod touch
– Vermittelt optimale Mnemo-Technik für das Zahlen-Merken
– Sehr umfangreiche App mit vielen Bildern und Einstellungen
– Viele Mini-Spiele zur Festigung der Technik
– Mit Beispielen für die tägliche Praxis
– Trainings-Tool zum Speichern und Abfragen eigener Listen
– In-App-Kauf: Lerngeschichte als Hörbuch vom Profisprecher!
– Preis: 4,99 Euro
Link: http://www.mnemoapps.com

Ein gutes Zahlen-Gedächtnis lässt sich erlernen – dabei hilft die berühmte Mnemo-Technik. Wer Interesse daran hat, sein Gehirn auf Zahlen zu trimmen und die Methode auch in hektischen Zeiten schnell zu erlernen, setzt auf die aufwändig umgesetzte iPhone-App „Zahlen-Gedächtnis (Zahlen-Mnemo)“. Sie vermittelt das nötige Basiswissen und führt schon bald zu ersten, bemerkenswerten Erfolgen.

Da sich das eigene Gehirn Bilder deutlich besser merken kann als abstrakte Ziffern, setzt die Mnemo-Technik auf Bilder. Für jede Ziffer von 0 bis 99 steht ein eigenes Bild. Die Auswahl der Motive folgt dabei einer ganz simplen Logik.

So werden zunächst alle Zehnerstellen durch einen eigenen Raum symbolisiert. Das Merkbild für die 40 ist etwa die Küche. Das bedeutet, dass alle Merkbilder für die Zahlen von 41 bis 49 auch etwas mit der Küche zu tun haben. Normalerweise sind die in den Bildern genutzten Gegenstände in diesem Raum zu finden.

Die Merkbilder selbst sind so gewählt, dass sie von der Form oder der Logik her zu den Zahlen passen. Passend zur 2 werden so etwa gern Gegenstände gewählt, die paarweise vorkommen. Bei der 5 kommen Dinge zum Einsatz, die etwas mit der Hand zu tun haben, die ja fünf Finger hat – etwa ein Handschuh oder ein Handtuch. Bei der 7 sind immer Zwerge zu sehen, weil die ja im Märchen auch immer zu siebt auftreten. Im Bereich der dreistelligen Zahlen werden die Merkbilder übrigens durch Farben neu kodiert.

Olaf Thomas von der verantwortlichen Mehrwert-Agentur Thomas oHG: „Die Kraft der Bilder und die innere Logik ihrer Auswahl ist so groß, dass man sich die Bilder für den Zahlenraum 1 bis 99 ganz schnell merken kann. Bindet man diese Bilder nun in eine spannende Kopf-Geschichte ein, so kann man sich auch komplexe Zahlen sofort und dauerhaft merken. Erste Anwender unserer App haben sich nur so aus Spaß die ersten 50 Ziffern der Kreiszahl Pi gemerkt – und können sie nun auswendig aufsagen.“

Zahlen-Gedächtnis (Zahlen-Mnemo): Ab heute in Bildern denken!
Die App „Zahlen-Gedächtnis (Zahlen-Mnemo)“ ersetzt ein gedrucktes Buch und nutzt das interaktive Element, um das Lernen der Gedächtnis-Methode noch weiter zu optimieren.

Nach einer Einführung mit „Lerntipps“ geht es weiter mit dem Kapitel „Technik erlernen“. Hier vermittelt die App die Lernbilder für die Ziffern 00 bis 99, für 100 bis 999 und für die zwölf Monate. Damit sich der Anwender auch wirklich streng an die vorgegebene Lernmethode hält, werden die fortgeschrittenen Merkbilder erst dann freigeschaltet, wenn die Motive davor gelernt wurden.

Die App stellt die einzelnen Merkbilder vor und bindet sie in eine erzählte Geschichte ein, sodass die Bilder im Kopf gleich zum Leben erwachen. Es ist sehr einfach, sich die Bilder zu merken. Für die 1 kommt etwa ein Zauberstab zum Einsatz, für die 2 ein Schwan mit geschwungenem Hals (der an die 2 erinnert), für die 3 ein Hocker mit drei Beinen. Die 4 ist ein vier-blättriges Kleeblatt, die 5 Hand eine Hand mit fünf Fingern.

Wer die Kraft der Merkbilder ausprobieren möchte, versucht sich gleich an den „Anwendungsbeispielen“. Sie zeigen auf, wie es möglich ist, sich die Kreiszahl Pi, Telefonnummern, Termine oder Sicherheitscodes ganz schnell zu merken. Wer erst einmal die erzählte Bildergeschichte zum Merken der Zahl Pi gelesen hat, wird sie für immer im Kopf haben. „Anwendungstipps“ erklären, wie man seine Kopf-Geschichten mit Fantasie und Humor würzt, sie mehrfach benutzen kann, Platzhalter einsetzt oder mit Wiederholungen arbeitet. Verschiedene „Trainings-Tools“ mit kurzweiligen Spielen zum Üben der Gedächtnisbilder runden die App ab.

Olaf Thomas: „Die Zahlen-Mnemo-Technik ist das perfekte System, um das Gehirn zu aktivieren und die Gedächtnisleistung dauerhaft zu verbessern. Sie ist in unzähligen Seminaren erprobt. Außerdem kann sie bereits von Kindern eingesetzt werden, da alle Bilder so gewählt sind, dass Kinder die Gegenstände bereits kennen.“

Das Hörspiel „Mnemoria“ lässt sich bei Bedarf noch als In-App-Kauf (2,99 Euro) hinzufügen. Profisprecher Viktor Hacker erzählt hier die Lerngeschichte für die Merkbilder 00 bis 99 nach und hilft somit auch auf akustischem Weg dabei, die Bilder zu verinnerlichen.

Homepage: http://www.mnemoapps.com

[appext 371093863]

iDriver+ 2.1 paukt auf dem iPhone für die Führerschein-Theorie!

Wer sich hinter das Steuer eines Autos setzen möchte, muss vorher die Führerscheinprüfung bestehen. Beim Pauken für die theoretische Prüfung hilft die iPhone-App iDriver+. Sie wurde von Fahrlehrern entwickelt und kennt alle amtlichen Prüfungsfragen nach Annex II. In wenigen Tagen macht die App ihren Besitzer fit für die Prüfung. Die neue Version 2.1 unterstützt nun auch Multitasking, das iPhone 4 und die Vollansicht der Bilder.

Kurz zusammengefasst:
– iDriver+ 2.1 ist erschienen
– Nutzbar auf iPhone, iPod touch und iPad
– Lernen für die theoretische Führerscheinprüfung
– Alle amtlichen Prüfungsfragen nach Annex II
– Von Fahrlehrern für alle Fahrerlaubnis-Klassen entwickelt
– Mehrfachklassen üben und geprüft werden
– Mit Übungsmodus und simulierter Prüfung
– NEU: Unterstützt nun auch Multitasking
– NEU: Im App Store als „neu und beachtenswert“ geführt
– Preis: 3,99 Euro
– Link: http://www.idriver.eu/

Auto fahren, das darf nicht jeder. Wer sich hinter das Steuer klemmt, braucht dafür einen amtlichen Führerschein. Die erste Hürde, die beim Erringen der Fahrerlaubnis zu nehmen ist, ist die theoretische Führerscheinprüfung am PC. Die letzten Generationen haben für die Prüfung geübt, indem sie gedruckte Übungsbögen eingekauft haben. Diese gaben verschiedene Situationen aus dem Straßenverkehr in gezeichneter Form wieder und fragten die richtige Einschätzung per Multiple Choice Test ab.

Heutzutage wird die theoretische Führerscheinprüfung auf eine andere Weise bei den amtlich anerkannten Prüforganisationen – den TÜV-Service-Centern oder der Dekra – durchgeführt, nämlich direkt an einem PC. Da lohnt es sich doch, auch das Lernen gleich auf dem digitalen Gerät zu erledigen – etwa auf einem iPhone. Die dazu passende App nennt sich iDriver+.

Die App iDriver+ lässt sich auf dem iPhone oder auf dem iPod touch installieren. Hier bietet die App die amtlichen Prüfungsfragen nach Annex II (Stand März 2010) an, sodass der Kauf der klassischen, papiernen Lernunterlagen entfallen kann. iDriver + hilft nicht nur beim Lernen für den Autoführerschein. Unterstützt werden sämtliche Fahrerlaubnis-Klassen, so auch A, A1, B, M, L, S, T, D, D1, C, C1, CE und Mofa.

Der digitale Trainer hat übrigens immer Zeit für seine Fahranfänger – und hinter der App stehen Fahrlehrer, die bereits seit über 30 Jahren in der Branche arbeiten und sich auskennen.

iDriver+ 2.1: Simulierte Prüfung direkt im iPhone
Wer die theoretische Führerscheinprüfung absolvieren möchte, übt am besten mit der App iDriver+. Hier melden sich die Lernenden mit Namen in der App an und wählen dann die Führerscheinklasse aus, um die es gehen soll. So weiß die App genau, welche Fragen aus dem offiziellen Prüfungskatalog gestellt werden müssen.

Wie bei den papiernen Übungsaufgaben, so wird auch in der App eine Situation aus dem Straßenverkehr gezeigt. Passend dazu gibt es mehrere Antworten, von denen eine richtig sein muss – manchmal aber auch mehrere. Der Übende erhält sofort ein Feedback auf seine Eingaben und kann so umgehend sehen, ob er mit seiner Einschätzung richtig gelegen hat oder nicht. Fragen, die der Übende nicht sofort lösen kann, werden erst einmal mit „markieren“ zurückgestellt. Sie lassen sich dann später noch einmal laden. Falsch beantwortete Fragen legt die App immer wieder neu vor – so lange, bis sie „gekonnt“ werden.

Sieglinde Schneider, Geschäftsführerin des Führerschein 4you Verlags: „Es dauert nur 5 bis 7 Tage, dann sind die Übenden prüfungsbereit. Unsere Fahrschüler bestehen mit unserer App-Vorbereitung so gut wie jedes Mal die theoretische Prüfung. Da die App nur 3,99 Euro kostet und viel mehr Interaktivität bietet als die klassische Lernmethode, deren Papierausgabe deutlich mehr Geld kostet, kann die App jedem Fahranfänger nur empfohlen werden.“

Eine echte Besonderheit: iDriver+ kann eine richtige Prüfung simulieren. Hier werden keine Fragen mehr zurückgestellt und keine Ergebnisse vorab ausgewertet. Stattdessen hat der Anwender nur begrenzt Zeit, um alle Aufgaben zu beantworten. Am Ende steht ein klares Ergebnis: bestanden oder nicht. Wer die simulierte Prüfung meistert, geht mit viel Selbstvertrauen in die echte theoretische Fahrprüfung hinein.

iDriver+ 2.1: Multitasking, Vollbildmodus, Schriften angepasst
Die neue Version 2.1 vom iDriver+ bietet einige Anpassungen, Fehlerkorrekturen und viele Verbesserungen.

– Multitasking: Die neue Version der App unterstützt nun auch das Multitasking des neuen iOS. So wird es möglich, die App kurzzeitig zu beenden und sie anschließend wieder zu starten – an genau der Stelle, wo das Lernen zuvor unterbrochen wurde.
– Schriften angepasst: Das neue iPhone 4 und der iPod touch 4G haben eine höhere Bildschirmauflösung. Um dem Rechnung zu tragen, wurden die Schriften im iDriver+ angepasst.
– Bilder im Querformat: Damit sich die Bilder in der App noch besser begutachten lassen, gibt es nun einen Vollbildmodus. Um ihn zu aktivieren, muss das i-Gerät quer gehalten werden.

iDriver+ 2.1 (9,1 MB) liegt ab sofort in der Kategorie „Bildung“ im AppStore vor und kostet 3,99 Euro. Der App Store selbst hat iDriver+ in seine Rubrik „neu und beachtenswert“ aufgenommen.

Als kostenlose Lite-Version wird iDriver 2.1 angeboten. Diese Version kann via In-App-Kauf zur Vollversion freigeschaltet werden.

Homepage: http://www.idriver.eu/

[appext 364602657]

ApfelPad.eu supportet von nun auch den neuen iPod Touch 4G + Gewinnspiel

Durch meinen neuen Sponsor, den ich hier nicht erwähnen möchte, weil es dann nur Anfragen an diese Firma gibt, wird es in Zukunft auf ApfelPad.eu auch Themen rund um den iPod Touch 4G zu lesen geben.
Das Magazin hat mit dem iPad angefangen, was auch der Name ApfelPad aussagt. Hinzu kam dann das iPhone und nun der iPod Touch. Ich muss ehrlich sagen, dass ich mit dem Gedanken gespielt habe, mir eine neue Domain zu kaufen und dann darauf alles weiter laufen lasse.

Aber dann habe ich mich doch dagegen entschieden, denn das Magazin hat bisher einen guten Ruf und auch die Partnerseiten und Sponsoren müssten dann angeschrieben werden. Durch die ganzen Backlinks und in Sachen Google wäre das ein Rückschlag, so dass ich wieder komplett von vorne anfangen müsste. Die Arbeit, die ich hier jeden Tag rein stecke, möchte ich nicht aufgeben, da es mir weiterhin eine Menge Spaß macht.

Das was kommen wird, könnte eventuell ein neues Design werden und auch die Kategorien werden neu geordnet werden. Dazu wird die Seite für einen Tag offline genommen, so dass dann alles in Ruhe umstrukturiert werden kann. Es wird aber nicht von heute auf morgen passieren, sondern in den nächsten Wochen, da ich erstmal ein kleines Konzept ausarbeiten möchte.

Gerne könnt Ihr Euer Feedback in den Kommentaren hinterlassen, was Ihr gerne verändert haben möchtet oder wo man noch mehr Potenzial raus holen könnte.

Kurz gesagt, was soll weg und was möchtet Ihr in Zukunft hier noch haben?

Unter allen Kommentaren wird ein iPad Case, eine iPad Schutzfolie und eine iPhone4 Displayschutzfolie verlost.

REVO AXIS: Neue Generation der Internet-Radios mit iPhone-Dockingstation!

Wer braucht heute noch eine klassische HiFi-Anlage? REVO AXIS zeigt, wie Musikhören in der heutigen Zeit funktioniert. Das schwarze Internet-Radio kennt über 13.000 Online-Sender, unterstützt alle wichtigen Radioformate, streamt Musik direkt vom PC oder Mac und greift auf Musikdienste wie Last.fm zu. Die Musik kann auch direkt vom iPhone oder iPod touch abgerufen werden: Das REVO AXIS bietet sich als Docking Station an. Die Bedienung erfolgt über einen Farb-Touchscreen.

Kurz zusammengefasst:
– Internet-Radio REVO AXIS ist ab sofort verfügbar
– SIGNO bietet das Radio in Deutschland an
– Multiformatradio für DAB, DAB+, FM-Radio mit RDS und Internetradio
– Dockingstation für iPod und iPhone
– Audio-Streaming via WLAN direkt vom PC oder Mac
– Zugang zu Musikdiensten wie Last.fm
– 3,5″ Farb-TFT-Display mit Icon-Touchscreen
– Preis: 249 Euro
Link:

REVO gehört zu den führenden Anbietern von Internet-Radios und iPod-Docking-Stationen. Das neue Modell REVO AXIS erweitert die Modellreihe um ein stylish geformtes und tiefschwarzes Modell, das alle Ansprüche der digitalen Musikfreunde erfüllt.

So fungiert der REVO AXIS als Docking Station für den iPod und das iPhone. Die Geräte werden einfach auf einen Universal-Connector auf der Gehäuse-Oberseite gesteckt. Auf diese Weise lassen sich die Akkus von iPod und iPhone schnell wieder aufladen. Zugleich ist es ein Leichtes, Musik von den i-Geräten über die Lautsprecher des REVO AXIS abzuspielen.

Das REVO AXIS bietet sich aber auch als klassisches Radio an, das einen FM-Tuner mit RDS-Sendererkennung bietet. So lassen sich alle lokalen Radiosender empfangen, die auch im Autoradio zu hören sind. Zugleich unterstützt das Gerät die digitalen Radiostandards wie DAB und DAB+. Immer mehr Anwender hören im hauseigenen WLAN natürlich gern einen Internet-Radiosender. Das Gerät kennt über 13.000 Internet-Radiosender aus allen nur erdenklichen Ländern und passend zu jedem möglichen Musikgenre.

REVO AXIS: Individuelle Wiedergabelisten aus 5 Millionen Songs
Das REVO AXIS kann aber noch mehr. Zu kann es direkt auf Online-Musikdienste wie Last.fm zugreifen. Der Vorteil: Wählt der Hörer einen Interpreten oder ein Genre aus, so stellt Last.fm passend dazu eine individuelle Wiedergabeliste zusammen. Die dabei verwendeten Songs stammen aus einem Online-Pool, der zurzeit über fünf Millionen Lieder umfasst.

Ist ein PC oder Apple Mac über WLAN mit dem REVO AXIS verbunden, so lassen sich Songs direkt vom Computer aus streamen und so in allen Räumen nutzen, in denen der REVO AXIS aufgestellt ist. Wichtig: Dabei werden nicht nur die Songs übertragen, sondern auch die vorhandenen Albencover und Titelinformationen.

Die Bedienung des REVO AXIS erfolgt über ein großes 3,5″ Farb-TFT-Display mit Icon-Touchscreen-Funktionalität. Eine schnelle und einfache Navigation ist so immer gewährleistet.

REVO AXIS: Die wichtigsten Funktionen im Überblick
– Farbiges 3.5” TFT Touchscreen Display
– Intuitiv bedienbare, Icon-basierte Benutzeroberfläche
– Hochempfindlicher DAB und DAB+ Radioempfänger
– Internetradio über WLAN-Verbindung
– Einfacher Zugriff auf über 13.000 Internetradiosender
– Labelloses Audiostreaming von PC oder MAC
– FM-Tuner mit RDS
– iPod/iPhone-Dockingstation mit Lade- und Bedienfunktion
– „NXT Balanced Radiator“ Lautsprechertechnologie, 8 Watt Klasse D Verstärker
– Favoritenliste für 20 Sender
– Digitalwecker mit Snooze und Sleep Funktion
– Kompatibel mit allen aktuellen iPod und iPhone Modellen
– Stereo RCA-und Aux-In-Anschlüsse
– International einsetzbares Netzteil (UK, Europa, USA)

Jens Winkelmann, Geschäftsführer der SIGNO Distribution Germany GmbH: „Die REVO Internet-Radios mit iPod-Docking-Station gehören zu den besonders beliebten Allroundgeräten bei den Anwendern. Wir sind sehr froh, dass wir mit dem REVO AXIS ein neues Modell vorstellen können, dass alle modernen digitalen Möglichkeiten des Musikhörens auf so elegante Art und Weise vereint.“

Den REVO AXIS bietet SIGNO für 249 Euro (UVP, inkl. 19 % MwSt.) an.

Homepage SIGNO:

Meine IKK 1.0 auf dem iPhone: Kostenlose Umgebungssuche für Ärzte, Apotheken und Heilpraktiker!

Die Vereinigte IKK stellt mit „Meine IKK“ eine kostenlose iPhone-App für alle Mitglieder dieser Krankenkasse vor. Sie finden mit der App jederzeit das nächstgelegene Kunden-Center – und können Kontakt aufnehmen. Aber auch alle anderen Anwender nutzen die App zu ihrem Vorteil. Die Umgebungssuche der Gratis-App findet Ärzte, Apotheken, Heilpraktiker und Psychotherapeuten in der direkten Nachbarschaft.

Kurz zusammengefasst:
– Neue App „Meine IKK“ 1.0 ist erschienen
– App für iPhone, iPod touch und iPad
– Findet nächstgelegene Kunden-Center der Vereinigten IKK
– Sucht nach Ärzten in der Umgebung
– Findet auch Apotheken im Umkreis
– Sucht nach Heilpraktikern und Psychotherapeuten
– Preis: Gratis-App
Link: http://www.vereinigte-ikk.de/app

Viele Gründe sprechen für einen Wechsel zur Vereinigten IKK. Die Krankenkasse bietet viele Vorteile für Familien, Berufstätige, Selbstständige, Berufsstarter und Arbeitgeber.

Einer dieser Vorteile ist die kostenlose iPhone-App „Meine IKK“. Sie ist etwa ein halbes Megabyte groß und nimmt kaum Platz auf dem iPhone ein. Dafür stellt sie sich aber ganz in den Dienst der Gesundheit – und bietet mit einer medizinischen Umgebungssuche auch einen vollwertigen Mehrnutzen für alle Nicht-IKK-Mitglieder. Dies sind die wichtigsten Funktionen der App:

Kunden-Center der Vereinigten IKK finden:
Die App nimmt die eigene Postleitzahl oder den Ortsnamen entgegen. Umgehend präsentiert sie eine Aufstellung der Kunden-Center der Vereinigten IKK in der Nähe. Die ausgewiesenen Kontaktdaten helfen dabei, die Adresse in Erfahrung zu bringen oder telefonisch Kontakt aufzunehmen. Der Button „Around me“ erspart dem Anwender die Eingabe der Daten. Er nutzt GPS, um den aktuellen Standort des Benutzers zu ermitteln.

Außerdem erlaubt es das iPhone-Programm, über eine kostenlose Service-Hotline oder ein Online-Formular direkt aus der App heraus Kontakt mit der Vereinigten IKK aufzunehmen.

– Ärztesuche in der eigenen Umgebung:
„Meine IKK“ führt eine Umkreissuche durch und sucht – passend zur eingegebenen Postleitzahl, zu einem Ortsnamen oder zu einem via GPS ermittelten Standort – nach den Adressen niedergelassener Ärzte in der Umgebung. Dabei ist es möglich, die gewünschte Fachrichtung gleich mit vorzugeben. Auf diese Weise ist es kein Problem, etwa einen Kinderarzt oder einen Orthopäden in der unmittelbaren Nähe zu finden

Suche nach einer Apotheke:
Wer von seinem Arzt kommt, hat nicht selten ein Rezept in der Tasche, das eingelöst werden muss. „Meine IKK“ zeigt alle Apotheken in der direkten Umgebung an und zwar zusammen mit der Adresse, der Entfernung zum eigenen Standort und der Telefonnummer. Die Apotheke kann aus der App heraus direkt angerufen werden – etwa um nachzufragen, ob ein bestimmtes Medikament vorrätig ist. Außerdem lässt sich der Standort der Apotheke auf einer Google-Karte anzeigen.

Heilpraktiker und Psychotherapeuten suchen und finden:
Die Vereinigte IKK arbeitet auch eng mit Heilpraktikern zusammen. Ganz in diesem Sinne steht in der App auch eine Umgebungssuche für Heilpraktiker zur Verfügung. Die bewährte Suche nach der Postleitzahl, dem Ortsnamen oder dem eigenen GPS-Standort führt auch hier zu einer Liste mit Adressen, die nach der Entfernung zum eigenen Standort sortiert wird. Optional ist es möglich, Psychotherapeuten mit in die Ergebnisliste aufnehmen zu lassen.

Homepage: http://www.vereinigte-ikk.de/app

[appext 417629079]

NBA JAM – Brennende Bälle & Helikopter Dunks

NBA JAM – Brennende Bälle und Propeller Dunks aus 10 Metern Höhe
Auch die Spieler der amerikanischen Profi-Basketball Liga NBA müssen mal Dampf ablassen: Die Basketball-Regeln gewöhnlicher NBA-Spiele sind aber genauso unumstößlich wie streng. Wer fault wird bestraft, wer sich an den Korb hängt wird bestraft, und wer den Ball in die Spielhälfte seines Teams zurückpasst wird – ganz genau – bestraft! Mit NBA JAM streichen die Stars das gesamte Regelwerk in den Wind.

Basketball ohne Regeln
In NBA Jam für iPhone & iPod touch lassen die Stars wie Kobe Bryant, Shaquile O’Neal & Lebron James alles raus, was sie in der regulären Saison zurückhalten müssen. Physikalische Gesetze gelten hier genauso wenig wie das Regelheftchen des Schiedsrichters. In der Tat wird über die Fouls Statistik geführt, als ob sie Erfolge wären. Das Spiel wird nicht alle Nase lang wegen Vergehen unterbrochen, sondern läuft solange, bis eine Mannschaft 2 bzw. 3 Punkte gemacht hat.

Und so läuft es ab…
Nachdem du dich für eine der offiziellen 30 NBA Mannschaften entschieden hast, wählst du von den 5 Stammspielern deine beiden Lieblingsspieler aus. Denn bei NBA JAM spielt du 2 gegen 2! Einmal ausgewählt steuerst du entweder einen der beiden oder immer den Ballführenden. In der Verteidigung schubst du die Gegner einfach weg oder springst 5 Meter hoch in die Luft, um einen Wurf zu blocken. Im Angriff aktivierst du deinen Turbo und fliegst auf Wunsch von der 3-Punkte Linie einem gepfefferten Salto dem Slam Dunk entgegen.

He’s on fire!
Die NBA Stars laufen hier nicht nur viel schneller als in der Realität, sondern springen und fliegen viel höher, als es die Luftpolizei erlaubt. Aus 10 Metern Höhe schlägt Kobe Bryant’s Ball ein wie eine Bombe – und zerstört dabei sogar manchmal das Plexiglas hinter dem Korb.

Sollte es dir aber gelingen mit einem deiner Spieler 3 mal hintereinander zu punkten, ohne dass die gegnerische Mannschaft zum Zuge kommt, schaltet NBA JAM in den „He’s on fire!“-Modus: Dieser englische Ausspruch ist normalerweise ein Kommentar, der unterstreicht, dass der Spieler gegenwärtig einen „Run“ hat. In NBA JAM wird dieser Ausdruck aber wörtlich genommen: Der Ball fängt tatsächlich Feuer, der Korb brennt, und die eigene Mannschaft führt jetzt noch waghalsigere Manöver & Sprünge aus – mit ebenso mehr Erfolg.

Schalte neue Spieler & zusätzliche Funktionen frei
Je mehr Erfolge du im Laufe des Spiel verbuchst, desto umfangreicher wird NBA JAM. Rempelst du in einem Spiel z.B. 10 Gegenspieler an, schaltest du den Basketball Rüpel und EX-Chicago Bulls Power Forward Dennis Rodman frei. Auch Basketball-Legenden wie Larry Bird & Magic Johnson sind mit von der Partie – und als besonderes Schmankerl schaltest du die 3 Mitglieder der Beastie Boys Band frei.

Besonders schwierig zu erreichende Erfolge werden mit königlichen Privilegien belohnt, die du wahlweise ein- oder ausschaltest. Dazu gehören der Großkopf-Modus, 1 Shot Fire, Kamera & Unendlich Turbo. Außerdem sammelst du einen Vielzahl verschiedener Bälle, die du in einem NBA JAM Spiel benutzen kannst.

[appext 402372591]