iOS 4.3 Beta 1 wurde veröffentlicht

Still und heimlich wurde von Apple eine neue iOS Version an die Entwickler zur Verfügung gestellt, welches die Buildnummer 8F5148b trägt.
Wie auch dadurch bekannt wurde, wird es für das iPhone 3G keine Firmware Updates mehr geben, was ich persönlich sehr schade finde, denn es gibt noch genug Leute, die dieses iDevice nutzen.

Die größte Erneuerung dürfte wohl die Personal Hotspot Funktion sein, welche mit der neuen iOS Version Einzug hält. Beim iPad kommt eine neue 4- und 5-Fingergesten Funktionen hinzu, was in meinen Augen kaum einer braucht.

Sobald es neue Informationen darüber gibt, werden wir dieses Artikel updaten.

Neue Funktionen die diese erste Beta mitbringt:

Personal Hotspot – iPhone als WiFi-Hotspot!
Fullscreen iAds
Neues Facetime-Icon
Der Kippschalter des iPads kann jetzt nach Wunsch als Stummschalter oder Rotationssperre verwendet werden
Neue Multitouch-Gesten für das Steuern von AirPlay auf dem iPad
AirPlay-API für Apps von Drittherstellern!
Update News Quelle

World of Warcraft als Applikation ?

Wie man aus einem Artikel bei Freddy raus lesen kann, entwickeln die Leute von Gameloft gerade ein neues Spiel, welches auf dem iPhone, iPad und dem iPod Touch verfügbar sein wird.
Schaut man sich das Video an, könnte man sofort denken, dass es sich um World of Warcraft handeln könnte, aber Gameloft als Entwickler ?

Was denkt Ihr könnte das neue Spiel sein ?

wunderlist To-do Listen

Wunderlist ist zur Zeit die iPhone Applikation der Woche, so dass ich mir diese näher angeschaut habe. Ich kann vorab schon sagen, dass ich damit sehr sehr zufrieden bin.
Ich nutze bisher immer die Applikation ToDo, damit ich meine Aufgaben verwalten kann, jedoch werde ich heute im laufe des Tages meine ganzen Aufgaben umstellen auf wunderlist.

Wunderlist ist serh einfach gehalten und erfüllt voll und ganz seinen Zweck, nämlich das Verwalten von To-Do Listen und das ohne viel Schnick Schnack.
Zudem kann ich mir Wunderlist als Windows und Mac OS Client downloaden, so dass ich am Rechner meine Aufgaben verwalten kann, welche ich dann mit der iPhone Applikation synchronisieren kann.

Diese Synchronisierung geschieht relativ schnell und ohne Probleme. Innerhalb weniger Sekunden wurden die Daten abgeglichen und sind auf dem iPhone bzw. Windows PC verfügbar.

Es können mehrere Listen erstellt werden, indem die Aufgaben dann integriert werden, so dass man schon auf der Startseite den guten Überblick hat. Zu To-Do´s gehören ab und zu auch Notizen, so dass diese auch der Aufgabe hinzugefügt werden kann.
Möchte ich meine Aufgaben mit anderen Personen teilen, kann ich diese einladen und brauch nur die E-Mail Adresse eingeben, mit der die Kollegen bei wunderlist einen Account haben. Schon werden diese eine Einladung bekommen und können mir mir zusammen diese Aufgabenliste beenden.

Habe ich nun eingestellt, dass ich eine Aufgabe zu einem bestimmten Datum erledigen möchte, werde ich über ein kleines Icon in der unteren Statusleiste darüber informiert, wie viele Aufgaben für den heutigen Tag zu erledigen sind. Diese kann dann ohne weiteres abgehackt werden, so dass die Aufgabe dann aus der Erinnerung verschwindet.

Der Desktop Client hat die selber Aufgabe wie die iPhone Applikation, so dass dort nur einige Menü anders angeordnet sind, weil der Platz dort mehr ist. Aber es macht Spaß damit zu arbeiten und die Aufgaben mit nur einem Klick auf meinem iPhone zu haben.

Für mich ein Grund mehr, dass ich mein iPhone nicht mehr aus der Hand geben werde, denn wunderlist ist kostenlos und zudem noch rasend schnell. Aber auch wenn irgendwann mal Gebühren anfallen sollten, wäre ich gerne bereit dafür einen kleinen Obolus zu zahlen, denn wie am Anfang schon gesagt, ich bin sehr zufrieden damit.

Daher kann ich Euch nur empfehlen, dass Ihr Euch diese Applikation im Zusammenhang mit dem Desktop Client anschaut. Ihr könnt nach dem testen gerne Eure Meinung dazu sagen und auch, was Euch noch fehlt. Das Feedback werde ich dann direkt an die Entwickler weiterleiten. ;)

Homepage: http://www.6wunderkinder.com/wunderlist/

[app 406644151]

Appmaker e.K. veröffentlicht „Mein Tagebuch HD 2.0“ für das iPad

Update der Tagebuch App ist im App Store erhältlich und unterstützt Sprachaufnahmen

SEEHAUSEN – 08. November 2010 – Appmaker e.K hat Version 2.0 seiner beliebten Tagebuch App „Mein Tagebuch HD“ für das iPad veröffentlicht. Die neue Version bietet den Benutzern nun die Möglichkeit, Sprachnachrichten direkt am iPad aufzunehmen und in ihr Tagebuch zu integrieren. Die Runderneuerung der Oberfläche macht das Tagebuch nicht nur optisch attraktiver, sondern vereinfacht auch dessen Bedienung.

„Die Aufnahmefunktion bietet dem Tagebuchschreiber vollkommen neue Möglichkeiten und Einsatzgebiete“, so Bernhard Harrer, Appmaker-Chefentwickler. „Denkbar ist zum Beispiel ein Babytagebuch, in dem die Mutter jetzt neben Fotos auch die erste Worte verewigen kann“.

Die neue Kartenfunktion ermöglicht dem Benutzer jedem Eintrag auch einen Ort zuzuweisen. Bei vorhandenem GPS Modul erkennt die App den aktuellen Ort automatisch, der Benutzer kann diesen aber auch über eine Weltkarte von Hand auswählen.

Mit Hilfe der neuen Suchfunktion ist es jetzt kinderleicht, auch in sehr umfangreichen Tagebüchern alte Einträge zu finden.

„Mein Tagebuch HD 2.0“ ist ab sofort für € 2,99 im App Store (http://www.appmaker.de/meintagebuch/2.0/buy/) exklusiv für das iPad erhältlich.

Weitere Informationen, Screenshots sowie eine Videopräsentation zu „Mein Tagebuch HD 2.0“ sind unter http://www.meintagebuchhd.de zu finden.

Appmaker e.K wurde 2010 gegründet und entwickelt intuitive Software für mobile Endgeräte. Das erste Produkt ist „Mein Tagebuch HD“, das ständig weiterentwickelt und verbessert wird.

[app 364631945]

telefon.de errechnet monatlichen App-Preisindex

telefon.de ist einer der führenden Online-Shops für Artikel aus dem Telekommunikationsbereich – und zugleich Heimat für einen stetig wachsenden Web-Katalog namens „Coole Apps“, der deutsche Apps für iOS und Android vorstellt. Seit Oktober wertet das Unternehmen jeden Monat die Preise der App-Anbieter aus und stellt einen App-Preisindex zusammen. Die Zahlen zeigen: Deutsche Apps sind teurer als erwartet. Für die durchschnittliche kostenpflichtige App „Made in Germany“ müssen vier Euro bezahlt werden.

telefon.de sammelt im „Coole Apps“ Katalog deutlich über 20.000 App-Einträge für mobile Programme, die sich den Systemen iOS und Android zurechnen lassen. Berücksichtigt werden dabei nur Apps von Entwicklern, die ihren Wohn- oder Firmensitz in Deutschland haben. „Made in Germany“ ist also das Kriterium, das den „Coole Apps“ Katalog von ähnlichen Sammlungen unterscheidet.

Auf der Basis dieser Datenbank generiert telefon.de seit November den so genannten „telefon.de App-Preisindex“. Er soll aufzeigen, was die Apps von zurzeit 1.925 deutschen Entwicklern im Schnitt kosten. Diese Berechnung erfolgt immer zum ersten Tag im Monat. Dabei zeigt sich, dass der Durchschnittspreis der kostenpflichtigen deutschen Apps überraschend hoch ausfällt.

Klaus-Martin Meyer von der Telefon.de Handels AG: „Als normaler iPhone-Anwender liest man ja immer im App Store, dass die Apps kostenfrei sind oder um die 79 Cents kosten. Sieht man aber auf den von uns errechneten Durchschnittspreis deutscher iPhone-Apps, so liegt er um die vier Euro. Beim iPad ist der Durchschnitt sogar doppelt so hoch. Das ist eine echte Überraschung. Richtig günstig sind zurzeit nur die Android-Apps. Hier liegt der Durchschnitt bei knapp zwei Euro.“

Telefon.de App-Preisindex zum Stichtag 1. Dezember 2010
Dies sind die Zahlen für den Dezember 2010 (in Klammern die vom Vormonat November):

– Durchschnittspreis pro App – iPhone: 3,87 € (Nov: 3,94 €)
– Durchschnittspreis pro App – iPad: 7,90 € (Nov: 8,70 €)
– Durchschnittspreis pro App – Android: 2,01 € (Nov: 2,14 €)
– Durchschnittspreis pro App – Gesamt: 4,80 € (Nov: 4,94 €)

Dass der Durchschnitt zum Dezember hin leicht fällt, ist leicht zu erklären, sagt Klaus-Martin Meyer:

„Weihnachten bekommen viele tausend Anwender einen iPod touch, ein iPhone, ein iPad oder ein Android-Handy geschenkt. Diese neuen Nutzer werden dann als erstes in den App Stores nach passenden Programmen für ihr mobiles Gerät suchen. Die App-Anbieter senken deswegen rechtzeitig im Vorfeld die Preise, damit sie in den Charts ganz oben stehen und so besser wahrgenommen werden. Die Durchschnittspreise im Januar werden auch noch von diesen Rabattaktionen beeinflusst sein.“

Homepage Telefon.de: http://www.telefon.de/
Homepage Coole Apps: http://www.telefon.de/apps.asp

Carcassonne „Das Spiel des Jahres 2001“

Carcassonne ist schon als Offline Version Spiel des Jahres 2010 gewesen und nun ist dieses auch auf dem iPad erhältlich, welches ich gerade nebenbei spiele.

Noch habe ich das Spiel nicht ganz verstanden, aber ich bin dabei mich rein zu arbeiten, denn dieses Spiel scheint eine Menge Spaß zu machen, denn es können auch Spiele über das Internet erstellt werden, so dass Ihr mit bis zu 5 anderen Mitspielern spielt.

Dieses wird später auch noch ausgebaut, denn die Entwickler arbeiten bereits an einem Update, mit dem auch das GameCenter unterstützt wird. Ich gehe davon aus, dass dieses Spiel dann noch mehr Leute als jetzt spielen werden, denn so könnt Ihr Euch unter Freunden messen und gegeneinander spielen.

Wer noch mehr Informationen zu diesem Spiel haben möchte, sollte sich folgenden Link durchlesen, denn dort wurde dieses Spiel ausführlich beschrieben.

Carcassonne spielt man mit bis zu fünf Spielern. Es gibt 72 Spielkarten auf denen sich verschiedene Landschaften befinden: Teile von Städten, Straßen, Wiesen und Klöster. Die Aufgabe der Spieler ist es nun die Spielkarten möglichst so aneinander zulegen und darauf Gefolgsleute zu platzieren, dass man am Ende die meisten Siegpunkte besitzt. Für die Siegpunkte ist z.B. die Größe der Stadt, die Länge der Straße und die Anzahl der von der Wiese umschlossenen Städte wichtig. Das genaue Spielprinzip wird euch in dem iPad Game vor der ersten Partie erklärt. Die Stimme, die durch das Tutorial leitet, ist angenehm. Das Tutorial ist interaktiv gestaltet und zeigt euch viele Möglichkeiten Carcassonne zu spielen. Man hat aber auch die Möglichkeit die Regeln zu jeder Zeit im Handbuch auf einen Blick nachzulesen oder das Tutorial erneut zu durchlaufen. Besser geht es nicht – der Spieleinstieg ist perfekt umgesetzt! [via]

[app 375295479]

Freemake Video Downloader 2.0 mit neuer Technik

Völlig gratis hilft der Freemake Video Downloader dabei, Filme aus 40 Online-Videoportalen herunterzuladen. Die Version 2.0 setzt eine völlig neue Technik ein, wenn es darum geht, die Audiospur eines Online-Videos zu extrahieren. Geschah dies bislang immer erst nach dem Download des Videos, so setzt das Tool nun schon im Internet die Schere an. So muss nur noch die erzeugte Audio-Datei heruntergeladen werden – drastisch kürzere Download-Zeiten sind die Folge. Neu ist auch eine Konvertierung der Videos für den iPod, das iPhone, die PSP und die Android-Geräte sowie in das Format MKV.

Kurz zusammengefasst:
– Freemake Video Downloader 2.0 ist erschienen
– Freeware für den Video-Download
– Unterstützt 40 wichtige Video-Portale
– Optionale Konvertierung der Videos in ein neues Format
– NEU: Verlustfreie Extraktion der Tonspur eines Videos
– NEU: Schnellerer Download, wenn nur die Tonspur benötigt wird
– NEU: Konvertierung für iPod, iPhone, PSP, Android-Geräte
– Link: http://www.freemake.com/de/

Im Internet gibt es viele Millionen Videos. Wer sie auf die eigene Festplatte übernehmen möchte, setzt dafür das kostenlose Windows-Tool Freemake Video Downloader ein.

Das Programm unterstützt 40 große Video-Portale, darunter auch YouTube, FaceBook, MTV, Vimeo, Dailymotion, Video Google, Megavideo, Metacafe, Break, LiveLeak, Veoh, MyVideo.de, StupidVideos und Photobucket. Neu hinzugekommen sind Portale wie ComedyCentral, SouthParkStudios, TheDailyShow und Vh1. Interessant ist, dass auch Facebook-Videos unterstützt werden. In nur zwei Mausklicks lassen sich in den Portalen eingestellte Filme herunterladen – gern auch im Batch-Modus. Um einen Film in die Warteschleife zu übernehmen, reicht es aus, den Freemake Video Downloader mit der passenden URL eines Videos zu füttern.

Liegt ein Film in verschiedenen Auflösungen vor, so zeigt das Tool sie alle an und erlaubt es dem Anwender, eine Wahl zu treffen. Ganz egal, ob Formate wie 4K, HD 1080p, HD 720p, 480p, 320p oder 240p zum Einsatz kommen: Der Freemake Video Downloader fängt sie ein und überträgt sie auf die Festplatte. Während des Downloads lässt sich eine Movie-Datei auch gleich noch konvertieren – in das gängige AVI-Format. Die Audiospur eines Films wird bei Interesse als MP3 eingefangen.

Freemake Video Downloader 2.0 mit Weltneuheit: Tonspur-Extraktion bereits im Web, dadurch deutlich schnellerer Download
Viele Video-Downloader erlauben es, die Tonspur eines Online-Videos zu extrahieren. Das lohnt sich z.B. immer dann, wenn man ein seltenes Musik-Video im Web findet und den Song als MP3 auf seinen mobilen Multimedia-Player oder ins Handy übernehmen möchte.

Auch der Freemake Video Downloader bietet die separate Speicherung einer Audio-Spur als MP3-Datei an. Bislang mussten die Videos aber immer erst komplett auf die eigene Festplatte übertragen werden, bevor daran zu denken war, den Ton aus der Datei zu lösen. Das ist natürlich lästig, wenn es um ein sehr großes Video geht, das vielleicht mehrere hundert Megabyte misst.

Die Multimedia-Experten von Freemake haben deswegen eine völlig neue Technik entwickelt. Der Freemake Video Downloader ist in der neuen Version 2.0 dazu in der Lage, die Ton-Spur bereits online zu extrahieren, also noch vor dem Download des Videos. Auf diese Weise wird der Download ganz erheblich verkürzt – und dauert nun nur noch ein paar Sekunden statt langer Minuten oder Stunden. Das Extrahieren der Tonspur aus Online-Videos funktioniert bei allen populärsten Video-Portalen und zwar ohne Qualitätsverlust.

Keine Frage: Online-Videos nehmen in ihrer Bedeutung stetig zu und lassen sich von immer mehr Geräten abrufen. Doch ihre gewaltige Größe beeinträchtigt die Geschwindigkeit ihrer Übertragung. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf haben die Freemake-Entwickler außerdem eine Multistream-Technologie vervollkommnet, die den Video-Download um den Faktor fünf beschleunigt.

Eugene Polevshchickov, Kopf der Produktentwicklung: „Wir haben viele Tests durchgeführt und unser Programm mit der Leistung ähnlicher Tools und Service-Angebote verglichen. Die Ergebnisse sind überzeugend. Wir erzielen eine mehrfache Beschleunigung des Video-Downloads selbst beim Bezug von Full-HD-Videos.“

Ebenfalls neu in der Version 2.0: Videos können gleich so konvertiert werden, dass sie sich auf den iPod, das iPhone, die PSP oder auf die Android-Geräte übertragen lassen. Dabei reicht es aus, das Zielgerät zu wählen, um die passenden Einstellungen kümmert sich das Tool von ganz alleine.

Die Oberfläche des Freemake Video Downloader 2.0 wurde ebenfalls optimiert. Die Anwender können nun passend zu einem Online-Video auch die Dateigröße, die Spieldauer, den Aspect ratio und die Bitrate ablesen. Außerdem kann der Anwender zwischen verschiedenen Speicherpfaden wählen.

Freemake Video Downloader 2.0 steht in deutscher Sprache auf der Homepage zum kostenlosen Bezug (8,1 MB) bereit. (4285 Zeichen, zum kostenlosen Abdruck freigegeben)

Homepage: http://www.freemake.com/de/
Produktionformationen: http://www.freemake.com/de/free_video_downloader/

vieda-Adventskalender startet mit Rekordzahlen

Vom 1. bis zum 24. Dezember öffnet sich jeden Tag ein Türchen im großen vieda-Adventskalender – direkt im Web auf AppsForSale.de oder aber in der kostenlosen Universal-App fürs iPhone, den iPod touch und das iPad. Jeden Tag bietet der Kalender drei deutsche Apps zum Weihnachts-Schnäppchenpreis an. In diesem Jahr präsentiert sich der Kalender so erfolgreich wie nie zuvor: Seit 3 Tagen ist die App auf Platz 1 der Download-Charts zu finden. 150.000 Downloads in vier Tagen zeugen vom großen Interesse der Anwender.

Kurz zusammengefasst:
– vieda ist der Interessenverband der deutschen iPhone-Entwickler
– Der vieda-Adventskalender öffnet heute das erste Türchen
– Im Adventskalender 24 x 3 Apps preisreduziert einkaufen
– Angeboten werden deutsche Apps der vieda-Mitglieder
– Deutsche Telekom unterstützt die Aktion
– Kostenlose Adventskalender-App auf Platz 1 der App Store Charts
– 150.000 App-Downloads in vier Tagen
– Kalender im Web: http://www.appsforsale.de/

Willkommen im Advent. Für alle Besitzer eines iPhones, eines iPod touch und eines iPads beginnen nun spannende Zeiten. Denn vieda, der Interessenverband der deutschen iPhone-Entwickler (http://www.vieda.de/), stellt traditionell den großen App-Adventskalender ins Internet. Jeden Tag öffnet sich hier ein neues Türchen. Und hinter jedem Türchen warten drei neue deutsche Apps darauf, nur an diesem einen Tag zu einem deutlich reduzierten Preis heruntergeladen zu werden.

Am 1. Dezember senken so etwa die Entwickler der drei Programme Worktimes, iOutBank und ShoppingPilot ihre Preise und rufen zum Schnäppchen-Kauf auf. Gerade die Online-Banking-App iOutBank gehört zu den beliebtesten App in Deutschland. Wer schon immer überlegt hat, sich die App zuzulegen, kann das nun zum Niedrigstpreis tun.

vieda-Mitbegründer Hanno Welsch (iDay): „Wir verraten jetzt noch nicht, welche Apps hinter welchen Türchen stecken. Wir haben uns jedoch alle Mühe gegeben, eine bunte Mischung aus 72 qualitativ hochwertigen Apps zusammenzutragen, die alle immer wieder hoch oben in den deutschen Charts zu finden sind. Es lohnt sich also, jeden Tag ein neues vieda-Türchen zu öffnen.“

Der vieda-Adventskalender öffnet im Web auf AppsForSale.de (http://www.appsforsale.de/) seine Türchen und nennt hier täglich die aktuellen App-Rabatte.

Zusätzlich steht eine kostenlose App zur Verfügung, die bereits seit ein paar Tagen aus dem App Store heruntergeladen werden kann. Die Nachfrage nach dieser App übertrifft alle Erwartungen: Über 150.000 Downloads in den letzten vier Tagen sorgten dafür, dass die App sowohl bei den iPad- als auch bei den iPad-Charts unverrückbar auf Platz 1 stand. Auch in der App kann jeden Tag ein Türchen geöffnet werden – dann eben nur in der mobilen Form. (2204 Zeichen, zum kostenlosen Abdruck freigegeben)

Homepage AppsForSale: http://www.appsforsale.de/
Homepage vieda: http://www.vieda.de/

App-Download

[app 339793797]

iPad iOS 4.2.1 (8C148) erfolgreich installiert

Eigentlich sollte diese Woche die neue iOS Finale Version für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, jedoch hat sich Apple wohl umentschieden und hat an die Entwickler eine neue 4.2.1 (8C148) GM Version raus gebracht.

Daher könnte man davon ausgehen, dass mit der reinen 4.2 Version doch nicht alles in Ordnung war, wie man es zuvor vermutet hat. Des Wegen habe ich mir gerade die neue 4.2.1 GM Version erfolgreich installiert und kann bisher keine Probleme feststellen. Es funktioniert alles so wie es soll und auch die WLAN Verbindung ist in meinen Augen stärker geworden.

Ich werde nun versuchen, ob ich den Jailbreak im Zusammenhang mit Cydia hin bekomme und gehe nach folgender Anleitung.