Apple iPhone – Künftig iOS-Updates ohne iTunes?

Bisher ist für ein Update des Betriebssystems eines iPhones zwingend eine Verbindung zu einem Rechner mit iTunes notwendig – das könnte sich ändern.

Andere Smartphone-Hersteller bieten zum Teil eine einfache Methode an. Sie informieren Ihre Kunden direkt auf dem Gerät auf vorhandene Updates, welche dann direkt auf das Gerät heruntergeladen und installiert werden können. Beispiele dafür sind laut 9to5Mac Android von Google und WebOS von HP/Palm.

Wie die Webseite berichtet, will Apple ab Herbst auch den eigenen iPhone Kunden einen solchen Service anbieten. Die nächste iOS-Version 5 wird zwar noch auf dem herkömmlichen Weg installiert, doch die nachfolgenden Updates sollen dann ohne den iTunes-Umweg installierbar sein.

Allerdings müsste Apple dafür die Größe einzelner Updates, die jetzt bis zu 600 MByte groß sind, verringern und stattdessen einzelne, kleinere Updates anbieten. Bisher soll Apple mit dem Provider Verizon in den USA über diese Möglichkeit verhandeln. Ob und wann auch andere Anbieter, Länder und Geräte wie das iPad davon profitieren werden, ist nicht bekannt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.