Kostenkontrolle durch Prepaid Karte

Wer ein Handy besitzt und dieses mit einer Vertragskarte nutzt, der hat meist keinen Überblick über die Kosten. Bedeutet nicht immer, dass mehr Geld ausgegeben wird, als finanziell vorhanden ist. Bei einer Prepaid Karte allerdings kann man seinen verfügbaren Handykontostand zu jeder Zeit abfragen, um stets zu wissen, was noch ausgegegen werden kann.

Predaid-Tarife für Smartphones gibt es verschiedene.
Die meisten haben keine Gründgebühren. Außer die Telekom bietet eine Prepaid Karte mit 9,95€ Grundgebühr im Monat an, dafür kostet dann eine SMS 0 Cent und es gibt auch keine Anrufskosten. Auch die Internetkosten sind sozusagen gratis. Das ist dann der Xtra Triple Tarif.

Andere Anbieter hingegen bieten ihren Kunden an, dass diese keine monatliche Grundgebühr zahlen müssen.
Bei den verschiedenen Anbietern kosten die verschiedenen Dinge unterschiedlich viel. klarmobil.de bietet ihre Preapaidkarte zum Beispiel für 4,95€ zum Kauf an. Dazu erhält man ein Startguthaben von 15€. Die weiteren Kosten sind: 9 Cent pro SMS, 9 Cent pro Minute und Internet ist zubuchbar.

Fonic bietet eine Internet-Flat für 9,95€ an. Dagegen ist nichts einzuwenden. Auch die 9 Cent pro SMS und pro Anruf sind angemessen. Der einmalige Kartenpreis beträgt ebenfalls 9,95€.

So unterscheiden sich die vielen Anbieter. Informiert euch einfach im Voraus und entscheidet euch dann.

Wer ein Smartphone von Apple z.B. hat, sollte auch auf die Internetkosten achten. Mit diesem Smartphone kann man so viele Apps usw. nutzen, da wäre es schon vorteilhaft, sich um die Internetkosten zu kümmern. Auch bei einem iPad von Apple ist es sehr sinnvoll, da man dieses auch sehr viel für das Internet nutzt.

Um sein Smartphone lange erhalten zu können, empfiehlt es sich, mit einem Handycase sein Handy zu schützen, sodass Kratzer keine Chance haben.

Ein Apple Smartphone, genau wie ein iPad ist echt ein netter Zeitvertreib. Daher sollte man schon auf die verschiedenen Tarife achten, um sich finanziell nicht zu übernehmen.

Harald Wanetschka  / pixelio.de

Harald Wanetschka / pixelio.de